Beruf & Bildung
27.10.2022

Pöttinger ROTOCARE und FLEXCARE:

Präzise, flexibel und vielseitig

Jahrzehntelang konnten mit chemischen Pflanzenschutzanwendungen steigende Erträge abgesichert werden. Jedoch nehmen mit steigendem Einsatz auch Resistenzen von Schadorganismen zu. Die tatsächlichen Wirkmechanismen der Fungizide, Insektizide und Herbizide stagnieren. Pöttinger nimmt diese Herausforderungen an und hat für eine nachhaltige, betriebs- und standortspezifische Bewirtschaftung mechanische Kulturpflegemaschinen in das Produktprogramm mit aufgenommen. Mit der Rollhacke ROTOCARE und dem Hackgerät FLEXCARE können mechanische Pflanzenschutzmaßnahmen kulturschonend und effektiv getätigt werden.

Einstellbare Geräteparameter der ROTOCARE
Um auf unterschiedliche Bedingungen vorbereitet zu sein, können einige Einstellungen an der Maschine vorgenommen werden. Mittels Tiefenführungsrädern und Schwimmstellung der Traktor-Unterlenker wird eine
optimale Bodenanpassung gewährleistet. Durch die Stellung des Oberlenkers wird die Arbeitsintensität und somit der Druck der Rollhacksterne eingestellt. Die Arbeitsgeschwindigkeit entscheidet über die Aggressivität des Arbeitsganges.

Arbeitseffekte mechanischer Beikrautregulierung
Mit den reihenunabhängigen Rollhacksternen werden Beikräuter mitsamt dem Wurzelwerk bereits im Faden-, Keim und Einblatt-Stadium aus dem Boden gekehrt und auf der Oberfläche abgelegt. Unerwünschte Beikräuter vertrocknen. Weiterhin werden diese verschüttet und vollständig mit Erde bedeckt. Die Photosynthese wird durch das fehlende Sonnenlicht verhindert – Beikräuter vergehen. Ein weiterer positiver Effekt ist das Aufbrechen von Verkrustungen. Die Rollhacke sorgt durch das punktuelle Einstechen für die mechanische Krümelung des Oberbodens. Dadurch wird der Boden durchlüftet, die Wasseraufnahme verbessert und die Mineralisierung gefördert.

Enorme Flächenleistung
Mit Arbeitsgeschwindigkeiten von 10 bis 30 km/h und Arbeitsbreiten von 6,6 m bis 12,4 m werden in kurzer Zeit höchste Flächenleistungen erzielt. Eine hohe Produktivität zeichnen die ROTOCARE Maschinen aus. Dies ermöglicht, die kurzen, optimalen Zeitfenster der mechanischen Beikrautregulierung bestmöglich auszunutzen.

Flexibel im Einsatz mit der FLEXCARE
Um auf unterschiedliche Bedingungen vorbereitet zu sein, können einige Einstellungen an der Maschine vorgenommen werden. Dabei sind viele Einstellungen werkzeuglos umsetzbar. Unterschiedliche Gänsefußschare, Winkelmesser und Nachlaufwerkzeuge ermöglichen die Anpassung an die vorherrschenden Gegebenheiten. Verschiedene Steuerungssysteme sorgen für das beste Arbeitsergebnis.

Arbeitseffekte mit der FLEXCARE
Mit Hilfe der FLEXCARE Hacktechnik können in der Beikrautregulierung unterschiedliche Arbeitseffekte erzielt werden. Beim Durchschneiden wird die Blattmasse vollständig vom Wurzelwerk getrennt. Dadurch wird das Pflanzenwachstum gestoppt, da das Wurzelwerk vergeht und die Blattmasse vertrocknet. Beim Verschütten wird das Beikraut mit Erde bedeckt, dabei wird die Photosynthese durch das fehlende Sonnenlicht verhindert. Durch die vibrierende Bewegung der Arbeitswerkzeuge werden Verkrustungen effektiv aufgebrochen.

Variabilität der Werkzeuge
Mit dem FLEXCARE Hackgerät können Reihenbreiten von 25 bis 160 cm realisiert werden. Die Anzahl der Hackelemente sind je nach Rahmenbreite frei wählbar. An einem Werkzeugträger sind bis zu fünf Hackwerkzeuge adaptierbar – die Anordnung kann beliebig gewählt werden. Zusätzlich können grob gezackte Pflanzenschutzscheiben sowie Fingerhacken als Nachlauf¬werkzeug angebracht werden. Beim FLEXCARE Hackgerät kann auf aufwendiges Einmessen und Ausrichten der Werkzeuge verzichtet werden. Vorgegebene Lochraster und Skalen an den entsprechenden Bauteilen erleichtern die identische Einstellung aller Werkzeuge.

Höchste Präzision

Ein integrierter, hydraulischer Verschieberahmen ist serienmäßig und gewährleistet einen komfortablen Betrieb. Der hydraulisch angesteuerte Rahmen sorgt für eine hohe Entlastung des Fahrers bei gleichbleibend hoher Präzision. Durch die stetige Anpassung des Rahmens an die Reihe werden Pflanzenbeschädigungen und -verluste vermieden und Pflanzungenauigkeiten ausgeglichen. Ein schmales Hackband ist das Resultat.

Weitere druckoptimierte Pressebilder unter: www.poettinger.at/presse

Pressemitteilung
zur Übersicht