Beruf & Bildung
19.09.2022

Neues Hanfschneidwerk

Ab sofort bietet die F.X.S. Sauerburger Traktoren und Gerätebau GmbH ein Schneidwerk für die Faserhanfernte an. Dieses Schneidwerk ist eine Kombination aus einem Front-Doppelmessermähwerk in einem Hublift und einem Heck-Doppelmessermähwerk. Diese neuartige Maschinenkombination erleichtert die Ernte des üppig wachsenden Faserhanfs und erreicht hohe Leistungen. 
 
Wachsende Nachfrage
Nachdem Hanf in den letzten Jahrzehnten wenig Beachtung fand, steigt die Nachfrage nach diesem vielseitig anwendbaren Produkt kontinuierlich an. Immer mehr Produkte auf Hanfbasis werden entwickelt. Die Pflanzen sind genügsam, brauchen wenig Dünger und Pflanzenschutz und lockern die Fruchtfolge auf. Mit 1,40 m Wurzeltiefe wachsen sie tiefer in die Erde als fast alle anderen Feldfrüchte und kommen auch mit der Trockenheit besser zurecht. Die Fasern können viele künstlich hergestellten Produkte ersetzen und sind daher sehr umweltfreundlich. Inzwischen werden in Frankreich schon über 20.000 ha angebaut, Deutschland liegt bei über 5.000 ha und holt auf. 
 
Leichtere Ernte und Verarbeitung
Mit der Kombination aus Front- und Heckmähwerk wird die kurze, faserreiche Pflanze vorn geteilt, also nur der obere Teil der Pflanze abgemäht, und hinten schließlich der untere Teil. So trocknet sie schneller ab und die handlicheren Stängel lassen sich leichter bergen und transportieren. Für das Frontmähwerk hat Sauerburger einen Hublift entwickelt, so dass die Länge der beiden Pflanzenteile individuell und genau passend eingestellt werden können. Die verwendeten Bidux-Messerbalken mit ungleicher Klingenteilung 70 / 84 mm Carbodux gezahnten Messerklingen sind hochwertig verarbeitet und garantieren einen dauerhaften, sauberen Schnitt und hohe Arbeitsqualität. Für Hanf werden die Sauerburger Doppelmessermähwerke mit 2,40 m, 2,75 m oder 3,10 m Arbeitsbreite jeweils in Front und Heck empfohlen. Die Transportbreite beträgt 2 m, das Gewicht beträgt 420 kg, 440 kg bzw. 460 kg in der Front und 370 kg, 380 kg bzw. 390 kg im Heck. 
 
Geringe Antriebsleistung
Die Doppelmessermähwerke werden hydraulisch angetrieben und benötigen zusammen etwa 50 PS/ 37 kW Antriebsleistung. Ein umfangreicher serienmäßiger Lieferumfang und einige Optionen ermöglichen es dem Kunden, schnell die genau passende Hanfschneidwerkskombination für seinen Betrieb zu finden. 
 
Made in Germany
Aus der Tradition von 9 Generationen der Familie Sauerburger, der Erfahrung im Traktoren- und Gerätebau für die Landwirtschaft und dem engen, intensiven Austausch mit der Praxis entstehen immer wieder Innovationen, die die Arbeit erheblich leichter machen. So ist auch das neue Hanfschneidwerk entstanden, als jüngstes Mitglied der großen Sauerburger Gerätefamilie aus der Ideenschmiede am Kaiserstuhl in Süddeutschland.
 
F.X.S. Sauerburger
Traktoren und Gerätebau GmbH
Herrn Franz X. Sauerburger 
+49 (0)7668 90320
Im Bürgerstock 3
D-79241 Wasenweiler
info@sauerburger.de 
 
Bildunterschrift
Mit dem neuen Sauerburger Hanfschneidwerk wird der üppige Aufwuchs des kurzen, aber faserreichen Hanfs schnell und wirtschaftlich geerntet. 


Pressemitteilung
zur Übersicht