Beruf & Bildung
01.03.2022

Niedersachsen: Angabe des Vermittlers im Meldeprogramm

Vermittler müssen bei Beteiligung an Wirtschaftsdüngerlieferungen ab 01.03.2022 in der Meldung an die Düngebehörde miterfasst werden.

Vom Land Niedersachsen wurde am 28.02.2022 eine Verordnung zur Änderung düngerechtlicher Verordnungen veröffentlicht. Diese betrifft neben der Ausweitung der ENNI-Meldepflicht auch die Niedersächsische Verordnung über Meldepflichten in Bezug auf Wirtschaftsdünger (WDüngMeldPflV). Ziel dieser Änderung ist, die Verbringungskette transparenter zu gestalten und damit die Qualitätssicherung bei der Verbringung von Wirtschaftsdüngern zu verbessern.

Mit Inkrafttreten der novellierten Wirtschaftsdüngermeldeverordnung (WDüngMeldPflV ND) ist in den Abgabe- und Aufnahmemeldungen für Lieferungen ab dem 01.03.2022 zusätzlich anzugeben, ob die Verbringung unter Beteiligung von Dritten (Vermittler, Händler, Güllebörsen – zusammenfassend als Vermittler bezeichnet) erfolgte. Sofern dies der Fall ist, ist der Vermittler zukünftig unter Angabe der Betriebs- bzw. Registriernummer mit zu erfassen.

Dies betrifft Meldungen unter Beteiligung von Vermittlern im sogenannten „1-Lieferschein-Verfahren“, d. h. in den Meldungen werden Abgeber (z. B. Tierhalter) und Aufnehmer (z. B. Flächenbetrieb oder Biogasanlage) benannt. Der Vermittler konnte hier bisher als Beförderer bzw. Melder fungieren oder in der Meldung nicht benannt sein.

Das „2-Lieferschen-Verfahren“, in dem vom Abgeber zunächst eine Abgabe an den Vermittler und von diesem anschließend selbst als Abgeber eine weitere Meldung an den aufnehmenden Betrieb gebucht wird, ist von dieser Änderung der Meldeverordnung nicht betroffen und weiterhin zulässig.

Über Suchfilter können Vermittler im Bereich „Erweiterte Meldungsübersicht“ des Meldeprogramms alle Meldungen, in denen ihre Betriebsnummer genannt wurde, einsehen.

Bereits zum Jahreswechsel 2021/2022 wurde das Meldeprogramm für Wirtschaftsdünger an die erforderlichen Änderungen vorbereitend angepasst. Neben den Suchfiltern und den Eingabemasken für Aufnahme- und Abgabemeldungen wurde auch die Datenschnittstelle für Sammelmeldungen per Datei überarbeitet. Weitere Informationen hierzu und eine Vorlage zum Sammelimport finden Sie in dem Online-Artikel  unter Webcode 01040047.

Vermittler, die bisher noch nicht über eine Betriebs- bzw. Registriernummer verfügen, können in dem Online-Artikel unter Webcode 01021561 Informationen zum Beantragen von Betriebsnummern finden. Die Meldestelle Wirtschaftsdünger Niedersachsen steht unter Tel.: 0441/801-650 oder E-Mail: für Rückfragen zur Verfügung.

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

zur Übersicht