Beruf & Bildung
01.03.2022

DUPORT entwickelt 15-Meter-Schlitzgerät

Der niederländische Maschinenhersteller Duport aus Dedemsvaart bringt ein 15 Meter breiten All Track HD-Schlitzgerät auf den Markt. Damit erweitert der Hersteller seine Produktpalette komplett in Eigenregie.
Der neue Typ DW 15080 ist der größere Bruder der 12,3-Meter-Version. Der Gülleinjektor ist neben den regulären Düngearbeiten, bei denen maximale Kapazität gefordert ist, wegen seiner Arbeitsbreite von 15m auch sehr gut für die Arbeit in Fahrgassen geeignet.


5-teiliger Rahmen gewährleistet optimale Bodenanpassung
Der Gülleinjektor erhält die Typenbezeichnung DW 15080 (15 Meter und 80 Auslässe) und lässt sich in fünf Teilen klappen. Der Rahmen kopiert den Boden, die 5 Rahmenteile bewegen sich unabhängig voneinander. Die Durchmesser der Zylinder sind so berechnet, dass der Bodendruck über die gesamte Breite gleich ist. Die einzigartige Konstruktion des Gülleinjektors sorgt dafür, dass der Rahmen auch bei großen Höhenunterschieden optimal den Bodenkonturen folgt. Beim Einschalten des Vorgewendemodus klappt der Gülleverteiler V-förmig nach oben, so dass die äußeren Spitzen den Boden nicht mehr berühren. Dies geschieht vollautomatisch über das Gestänge, das an einen Gülletankwagens oder an eine selbstfahrende Maschine montiert werden kann.

Das zuverlässige Düngeergebnis von Duport
Der Gülleinjektor ist mit zwei Verteilerköpfen ausgestattet. Die Maschine zeichnet sich durch hohe Verteilgenauigkeit in Kombination mit geringen Wartungskosten aus. Duport ist bekannt für seine dicken Scheiben von 5 mm (mittlere, gerade Scheibe) und 8 mm (konvexe Scheiben). Dies führt zu einer sehr hohen Lebensdauer der Maschine. Aufgrund der 3-teiligen Scheibe sind die Wartungskosten der Duport-Gülleinjektoren gering. Die gerade Scheibe nutzt sich schneller ab als die abgerundeten Scheiben, so dass in der Regel nur die Trennscheibe ersetzt werden muss.

Keine automatische Zentralschmierung erforderlich
Die Scheiben sind mit wartungsfreien Lagern bestückt, die nicht geschmiert werden müssen. Eine zusätzliche Dichtung verhindert das Eindringen von Schmutz und hält das Schmiermittel im Inneren.
Jeder Gülleauslass wird hydraulisch geschlossen und geöffnet. Im Gegegensatz zu mechanischen Gülleventilen, die beim Düngen von Getriedefeldern wegen des geringen Gegendrucks auf die Scheibe den Gülleauslauf eventuell nicht öffnen, garantiert das hydraulisch betägte Ventil die volle Kontrolle.
Der 15-Meter-Gülleinjektor von Duport ist mechanisch gefedert. Die Schlitzorgane sind so aufgehängt, dass sie zur Seite ausweichen bzw. der Kurvenfahrt flexibel folgen können. Der Scheibenabstand beträgt 18,75 cm (15 Meter ist ein Vielfaches von 18,75 cm), wodurch auch große Ausbringmengen präzise in den Boden injiziert werden können.

Der 15-Meter-Gülleinjektor ist bereits erhältlich. Das beigefügte Bild zeigt den Prototyp der Maschine.

Alle Informationen und Bildmaterial können Sie über den unten stehenden Link herunterladen.
 
https://we.tl/t-gMS4Gdf0ef

Pressemitteilung
zur Übersicht