Beruf & Bildung
21.02.2022

Deutsche Händler wählen Fendt auf Platz eins

Einmal im Jahr erstellt der Bundesverband LandBauTechnik e.V. die Umfrageergebnisse des
Händlerzufriedenheitsbarometers. Auch im Jahr 2021 wurde Fendt durch die deutschen Händler hervorragend bewertet.

Laut einer Veröffentlichung im Branchenmagazin Eilbote hat Fendt mit einem Wert von 15,4 Punkten den ersten Platz erreicht. Diesen Berechnungen nach „führt Fendt damit das Feld in der deutschen Gesamtwertung an“. Damit haben die Händler Fendt um 0,4 Punkte besser gegenüber dem Vorjahr bewertet. Neben Fendt konnten sich nur drei weitere Mitbewerber in ihrer Bewertung verbessern. Insgesamt ist die Zufriedenheit der Händler gegenüber dem Vorjahr auf einen Durchschnittswert von 13 Punkten gesunken.

„Wir nehmen diese Bewertung durch unsere Händler sehr ernst. Die jährliche Auswertung zeigt uns, in welchen Bereichen wir bereits gut sind. Sie zeigt uns aber auch, wo wir uns noch verbessern können“, so Andreas Loewel, Direktor Fendt Vertrieb Deutschland. „Die Händler haben uns in den Kategorien Traktorvertrieb, Ersatzteilwesen und Verhältnis zwischen Händler und Hersteller deutlich besser gegenüber dem Jahr 2020 bewertet. Auch die Gesamtzufriedenheit mit Fendt ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Diese positive Entwicklung freut mich besonders.“

Über die Befragung
Bereits seit 15 Jahren bewerten deutsche Händler das Verhältnis zwischen Vertrieb und Hersteller. Dazu wird eine Bewertung zwischen 0 und 20 Punkten in 14 unterschiedlichen Kategorien vorgenommen. Dazu zählen „Image und Außendarstellung“, „Ersatzteilwesen“, „Aftersales & Garantie“, „Schulungswesen“ oder auch „Wille zur Verbesserung“. Üblicherweise werden die Ergebnisse der Befragung bei der jährlichen Landtechnischen Unternehmertagen in Würzburg vorgestellt. Zum zweiten Mal in Folge fiel die Veranstaltung aufgrund der Corona- Pandemie aus.

Über Fendt
Fendt ist die führende High-Tech-Marke im AGCO Konzern für Kunden mit den höchsten Ansprüchen an die Qualität von Maschinen und Services. Fendt Traktoren und Erntemaschinen arbeiten global auf professionellen landwirtschaftlichen Betrieben und auch in außerlandwirtschaftlichen Aufgabengebieten. Kunden profitieren von der innovativen Technik zur Erhöhung der Leistung, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Der Einsatz ressourcenschonender Fendt Technologien unterstützt Landwirte und Lohnunternehmer, weltweit nachhaltig zu arbeiten. An den deutschen Standorten Marktoberdorf, Asbach-Bäumenheim, Hohenmölsen, Feucht, Waldstetten und Wolfenbüttel beschäftigt AGCO rund 6.100 Mitarbeiter in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Marketing sowie Produktion, Service und Verwaltung. www.fendt.com, www.fendt.tv, www.facebook.com/fendtglobal, www.youtube.com/FendtTV, https://www.instagram.com/fendt.global/

Über AGCO
AGCO (NYSE:AGCO) ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von technischen Lösungen für die Agrarwirtschaft. Mit einem umfassenden Full-Line-Sortiment von Maschinen und dazugehörigen Dienstleistungen bietet AGCO Landwirten, die die Welt ernähren, hochmoderne Lösungen an. Die Produkte von AGCO werden unter den fünf Hauptmarken Challenger®, Fendt®, GSI , Massey Ferguson® und Valtra® mit Unterstützung von Smart Farming Solutions von Fuse® vertrieben. AGCO wurde 1990 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Duluth/Georgia, USA. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 9,1 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.AGCOcorp.com. Für aktuelle Unternehmensmeldungen, Informationen und Veranstaltungen können Sie uns auf Twitter folgen: @AGCOCorp. Finanzmeldungen haben auf Twitter folgenden Hashtag #AGCOIR.

Pressemitteilung
zur Übersicht