Beruf & Bildung
15.12.2021

Trotz der Absage der Agritechnica stehen bei Landini Neuheiten auf dem Programm

Landini REX4, die Referenzbaureihe der Spezialtraktoren, verfügt jetzt über Motoren, die die Stufe V erfüllen, dank des innovativen Systems, das einen DPF mit passiver Regeneration, einen DOC-Oxidationskatalysator und bei den Modellen über 75 PS einen SCR-Katalysator (selektive katalytische Reduktion) und einen AdBlue-Tank mit praktischem Schnellzugangs- und Schnellbefüllungssystem besitzt.
Die Baureihe REX4 umfasst vielseitige, effiziente Traktoren die in der Plattformversion in den Konfigurationen F, GE, GB und GT sowie in der Kabinenversion als Konfiguration V, S, F und GT erhältlich sind.
Die Modelle REX 4-080, 4-090, 4-100, 4-110, 4-120 stellen Leistungen von 75 PS bis 112 PS bereit. Die Deutz 4-Zylinder-Motoren mit 16 Ventilen, 2,9 Liter Hubraum, Turbo-Ladeluftkühler mit elektronischer Common-Rail-Einspritzung garantieren hervorragende Leistung hinsichtlich Drehmomentreserve, besserem Ansprechverhalten und geringeren Betriebsmittelverbrauch. Die vorhandene Engine Memo Switch (Motordrehzahlspeicher) Vorrichtung registriert und ruft schnell die genau richtige Motordrehzahl ab und beschleunigt dadurch die Arbeit.
Ein besonderes Augenmerk wurde auf das Argument der Motorwartung gelegt, die eigens dafür entwickelten Lösungen hoben das Intervall von 500 auf 1.000 Betriebsstunden.
Unter den verschiedenen Getriebekonfigurationen sticht die neue Version Robo-Shift 48/16 mit elektro-hydraulischem Wendegetriebe und vollautomatisierter Schaltung der Gänge und Lastschaltstufen HML heraus, die über einen ergonomischen und intuitiven Multifunktions-Joystick gesteuert werden kann.
Die Verfügbarkeit einer eigens für Zwischenachs- und Frontanwendungen konzipierten Anbaukonsole erweitert die Vielseitigkeit der Baureihe REX4 um einen Schritt mehr.

Der REX4 verfügt außerdem über eine hochmoderne Lösung zur Verbesserung des Fahrerkomforts: Eine mechanisch gefederte Kabine und eine gefederte Vorderachse, die auch für die Plattformversion erhältlich ist. Ergonomie und Funktionalität werden durch die optionalen Voll-LED-Scheinwerfer, die für alle Modelle der Baureihe erhältlich sind, weiter verbessert.

Der Fahrkomfort wird durch das ADS-System (Advanced Driving System) weiter verbessert. Dieses kann mit Satellitenführung und Telemetriesystemen kombiniert werden.
Bei der Kabinenversion liegt das Leergewicht zwischen 2.900 kg und 3.600 kg, mit maximal zulässiger Masse von 5.250 kg, Radstand 2.140 mm (2.190 mm bei der Version V), Mindestbreite 1.000 mm (V).

Der Landini REX4 ist ein sehr vielseitiger Traktor, was dem Open-Center Hydrauliksystem mit einer Pumpe zu verdanken ist, die 30 l/min für das Lenksystem und 58 l/min für die Versorgung der Verbraucher bereitstellt. Darüber hinaus ist auch eine dritte, als Tandem angeordnete Pumpe erhältlich, die insgesamt 94 l/min für die Verbraucher bereitstellt, mit Verfügbarkeit von 55 l/min bei einer Motordrehzahl von gerade einmal 1500 U/min.
Die Grundausstattung kann durch folgende, optionale Steuergeräte ergänzt werden: 4 hintere Steuergeräte (3 mechanische und 1 elektrohydraulisches mit 4- oder 6-Wege-Mengenteiler) und bis zu 3 elektrohydraulische Zwischenachssteuergeräte. Ferner ist auch eine Konfiguration mit 4 hinteren, vollkommen elektrohydraulischen Steuergeräten, die ebenfalls mit einem Zwischenachssteuergerät kombinierbar sind, erhältlich.

REX3
Der neue Motor mit Abgasstufe V ist auch bei der Serie REX3 ein wichtiges Merkmal.
Diese Serie zeichnet sich durch das Design der Motorhaube aus, dass den neuen Look der Landini-Familie widerspiegelt, sowie durch innovative technologische Lösungen, die bereits zu den Finalisten des Preises "Tractor of the Year 2021" in der Kategorie "best of specialized" gehören.
Pluspunkt des REX3 sind die kompakten Maße zum Arbeiten im Wein-, Obst- und Gemüsebau und in Gewächshäusern: Radstand 1.950 mm, Mindest-Bodenhöhe 213 mm, Außenbreite von 1.350 mm bis 1.617mm, Mindesthöhe des Lenkrads vom Boden bei der Plattformversion 1.256 mm.
Der Landini REX3 ist in den Versionen mit Plattform, Flachkabine und Standardkabine erhältlich. Die Standardkabine, die für die F-Version bestimmt ist, bietet alle Annehmlichkeiten, da ein komfortables Arbeitsumfeld zu jeder Jahreszeit die Produktivität steigert. Unter den Ausstattungen findet man auch eine praktische Monitorträgerstange und von der Automobilindustrie abgeleitete Werkstoffe. Der Kabinenaufbau mit 4 Säulen und die hinten verankerten Türen gewährleisten einen einfachen Einstieg und eine perfekte Rundumsicht.
Die Baureihe umfasst zwei Modelle mit 4-Zylinder-Motoren aus dem Hause Kohler, mit 16 Ventilen, 2,5 Liter Hubraum, 68 PS bis 75 PS, mit Emissionsstandard der Abgasnorm Stage V. Beide Modelle sind kraftvoll und effizient und erreichen ein maximales Drehmoment von 315 Nm bei 1500 U/min. Der Engine Memo Switch garantiert ein schnelles und präzises Management der
Motordrehzahl. Ein 50 Liter-Dieseltank gewährleistet Betriebsautonomie für einen ganzen Arbeitstag. Das Getriebe verfügt über eine mechanische Wendeschaltung mit Steuerung am Lenkrad und bietet 16/16 Gänge mit Kriechgang. Die Zapfwelle mit zwei Geschwindigkeiten, Kraftheber und Frontzapfwellen, geteilte Schnellkupplungen und Träger für (einzelne oder doppelte) Zwischenachs- und Frontgeräte komplettieren den REX3.

Mistral2
Der Landini Mistral2 übernimmt und aktualisiert den Namen der renommierten Serie der Landini Kompakttraktoren. Der 1,9-Liter-3-Zylinder-Turbomotor mit Ladeluftkühlung von Kohler bietet das klassenbeste maximale Drehmoment (180 Nm und 200 Nm) bei 1200 U/min.
Die beiden Modelle 2-055 und 2-060 eignen sich nicht nur für typische Spezialanwendungen in der Landwirtschaft, sondern auch für kommunale Arbeiten wie das Mähen von Rasenflächen und die regelmäßige Pflege von öffentlichen Parks. Er ist in der Standardkonfiguration (Plattform oder Kabine) und in der GE-Konfiguration (Ground Effect), nur als Plattform, erhältlich.
Der Mistral2 ist der kompakteste Spezialtraktor in seinem Segment, mit einem Radstand von 1.790 mm, einer Mindestbreite von 1.260 mm, einem Gewicht von 1.780 kg für die Kabinenversion und einem zulässigen Höchstgewicht von 3.050 kg. Die Hinterreifen, die in den Größen 20" und 24" erhältlich sind, ermöglichen es der GE-Version, die Höhe der Motorhaube über dem Boden bei 1.131 mm bzw. 1.206 mm zu halten (bei der Standardversion betragen diese Werte 1.230 mm und 1.301 mm).

Landini 5-085
Der Landini 5-085, der ideale Traktor im Segment der Mehrzweckfahrzeuge, kann mit einem optionalen Frontlader L15 mit ergonomischem Joystick ausgestattet werden, der die Vielseitigkeit erhöht.
Wendig und bedienerfreundlich, dank dem Radstand von 2.171 mm und den hinteren Untersetzungsgetrieben, die 34“-Räder aufnehmen können, und alles dies, in Kombination mit einer zulässigen Gesamtmasse von 5.800 kg, macht den Landini 5-085 zum idealen Begleiter jeder Tätigkeit.
Der mechanisch gesteuerte, präzise und einfach zu bedienende Heckkraftheber stemmt in Kombination mit dem ELS (Ergonomic Lift System) bis zu 3.900 kg. Als Option ist auch der elektronische Kraftheber mit Fernbedienelementen an den Kotflügeln erhältlich. Die Zapfwelle ist mit 1, 2 oder 4 Geschwindigkeiten erhältlich und dazu steht auch noch ein Frontkraftheber mit 1.600 kg Kapazität mit entsprechender Zapfwelle zur Auswahl.
Der Landini 5-085 hat einen FPT Motor mit Stage V Zulassung, 3,4 Liter Hubraum, 4 Zylindern und 8 Ventilen, Turbo-Ladeluftkühler mit elektronisch
gesteuerter Common-Rail-Einspritzung und ist imstande, die gesamten 75 PS für eine hervorragende Zugkraft zu nutzen. Er ist Klassenbester, was das Drehmoment von 375 Nm bei nur 1.400 Umdrehungen pro Minute anbelangt, und ist deshalb mit einem Traktor höherer Leistung vergleichbar.
Besonderes Augenmerk wurde auf das Design und den Fahrerkomfort gelegt, vor allem dank der 4-Säulen-Kabine, die die Glasfläche maximiert und eine Rundumsicht bietet. Außerdem werden Schwingungen und Vibrationen dank 4 Silentblöcken absorbiert, wodurch eine geschützte Arbeitsumgebung und eine tadellose Schalldämmung geschaffen wird.

Alle Landini Traktoren können mit satellitengesteuerten Lenksystemen und Protokollen für das Flottenmanagement und die Ferndiagnose ausgestattet werden.

Pressemitteilung
zur Übersicht