Beruf & Bildung
15.12.2021

Vielseitigkeit, Leistung und Komfort: Der neue McCormick X6.4 P6-Drive Stage V

Leider kann die Agritechnica dieses Jahr nicht stattfinden. McCormick wäre mit vielen Produktneuheiten vertreten gewesen, die die Leistung und Technologie, sowie das auf das Design gelegte Augenmerk der Marke Argo Tractors umfassend zur Geltung bringt.

McCormick X7 Short Wheelbase
Nach der erfolgreichen Vorstellung auf der Eima 2021 tritt der McCormick X7 SWB (kurzer Radstand), der dank des Abgasnachbehandlungssystems HI-eSCR2 (DOC+SCRoF) dem Emissionsstandard der Abgasstufe Stage V entspricht, nun auch in Deutschland auf. Die Traktoren dieser Baureihe verfügen über die neuen FTP NEF 45 4-Zylinder-Motoren mit 16 Ventilen, 4,5 Liter Hubraum sowie FTP NEF 67 6-Zylinder-Motoren mit 24 Ventilen, 6,7 Liter Hubraum, mit Turbo-Ladeluftkühler und elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung. Der McCormick X7.618 VT-Drive bietet dank des Power Plus Systems eine Leistung bis zu 175 PS und der X7.618 P6-Drive, ebenfalls mit 175 PS, 6 Zylindern, werden die Vertreter der neuen Produktfamilie sein.

Das stufenlose VT-Drive Getriebe mit 4 Fahrbereichen und 4 Achswellenrädern mit Ölbadkupplungen garantiert ein erstklassiges Ansprechverhalten. Die Geschwindigkeit reicht von 0,04 km/h bis 50 km/h. Über den ergonomisch an der Multifunktions-Armlehne angeordneten Joystick VT-EasyPilot wird das Getriebe gesteuert.

Das P6-Drive Getriebe zeichnet sich durch 6 Lastschaltstufen, 5 vollautomatisierte Bereiche und das elektrohydraulische Wendegetriebe mit Schaltung am Lenkrad aus. Insgesamt sind es 30/15 Stufen, die mit dem Kriechgang zu 54/27 werden. Das Stop & Action System integriert die Declutch-Funktion in das Bremspedal, damit der Traktor zum leichteren Fahren auf der Straße ohne Betätigung der Kupplung angehalten werden kann. Die gleichzeitige Anwendung der Systeme Stop & Action und APS (Auto Powershift) ermöglicht es, mit dem P6-Drive Getriebe ganz ähnlich wie mit dem VT-Drive Getriebe zu fahren.

Die Zapfwelle mit 4 Drehzahlbereichen und die verstärkten hinteren Endantriebe übertragen die gesamte Leistung mit modulierbarer Zuschaltung und automatischer Ein- und Ausschaltung der Zapfwelle. Das Engine Brake-System wurde zur Verbesserung der Effizienz entwickelt, indem ein Drosselventil für den Turbolader eingeführt wurde, dass es dem Fahrer ermöglicht, die Motordrehzahl zu reduzieren, indem er die Motorstaubremse in Verbindung mit der hinteren Bremse betätigt.

Weitere Neuheiten der Baureihe betreffen den Stil, mit dem neu gestalteten Frontkraftheber, sowie die neue, einteilige Monoblock-Motorhaube mit 90°- Öffnungswinkel, die mit dem neuen McCormick Family Feeling harmoniert, und - auch bei Wartungsarbeiten - praktischeren Zugriff auf alle relevanten Bauteile gewährt. Unter diesem Gesichtspunkt ist auch das Cooling Matrix-System zu erwähnen, das eine einfachere Reinigung der Kühler ermöglicht, während sich die Lösung der 12 LED-Scheinwerfer auf dem Dach, die in der Nacht eine 360°-Sicht ermöglichen, durch Nützlichkeit und Design auszeichnet.

Neben dem Design wird besonderes Augenmerk auf den Fahrerkomfort gelegt, der durch die optionale gefederte Vorderachse mit unabhängigen Lenkern gewährleistet wird. Die Verwendung hochwertiger Materialien und die vortreffliche Ergonomie der Bedienelemente in der Kabine gestalten den Fahrerbereich zum idealen Ort, von dem aus über den gesamten Tag hinweg stressfrei gearbeitet werden kann. Darüber hinaus stehen zwei Kabinenfederungen zur Wahl: mechanisch oder semiaktive hydraulische Kabinenfederung mit elektronischer Steuerung.

Vervollständigt werden die technischen Ausstattungen höchsten Niveaus durch die Software des Data Screen Manager (12“-Touchmonitor) mit programmierbaren Tasten (MyFunctions) zur individuellen Anpassung der Traktorbedienelemente, die Vorrüstungen für das satellitengesteuerte Lenksystem, das ISOBUS System und das McCormick Fleet & Remote Diagnostic Management System zur Flottenkontrolle hinsichtlich Betriebseinsatz und Ferndiagnose.

McCormick X7.6 VT-Drive Stage V und X7.6 P6-Drive Stage V
McCormick X7.6, ein Mix aus Technologie, Zuverlässigkeit und Leistung, um mit voller Effizienz den Anforderungen der Arbeit auf dem Hof und den Feldern gerecht zu werden.
Die Baureihe verfügt über Beta Power Fuel Efficiency 6-Zylinder-Motoren mit Turbolader, Common-Rail-Einspritzung mit 24 Ventilen und einer Leistung bis 240 PS. Dank dem innovativen System HI-eSCR2 entsprechen die Motoren dem Emissionsstandard der Abgasstufe V.
Das Getriebe ist in zwei Versionen erhältlich: P6-Drive mit 6 Lastschaltstufen für 5 Bereiche, vollautomatisiertem Bereichswechsel und elektrohydraulischer Wendeschaltung am Lenkrad, manuell oder automatisch, sowie stufenlosem VT-Drive Getriebe, das hervorragendes Ansprechverhalten und viel einfacheres Arbeiten gewährleistet. Vor allem beim Einschalten der aktiven Stillstandsregelung „Power Zero”: Ein Automatismus, der es der Zugmaschine nach dem Einkuppeln des Wendegetriebes ermöglicht, bewegungslos in einer Position zu stehen. Dieses System öffnet einer weiteren Neuheit des McCormick X7.6 VT-Drive die Türen, die Smart-Brake Bremse mit elektronischer Steuerung.

Der Übergang von der Straße zum Feld ist jetzt effizienter und effektiver dank des neu eingeführten zentralen Reifendruckregelanlage EazyGrip, das bequem über den Data Screen Manager bedient werden kann. Das System steuert den Druck und stoppt automatisch, wenn der voreingestellte Wert erreicht ist. Dadurch werden Bodenverdichtung, Kraftstoffverbrauch und Reifenverschleiß reduziert und die Ertragsfähigkeit des Bodens optimiert.

Die Premiere Kabine vereint Design und Ergonomie. Sie bietet dank ihres Aufbaus mit 4 Säulen den Rundumblick in jede Richtung. Der Innenraum ist aus Materialien in Automobilqualität gefertigt und verfügt über technologische Geräte neuester Generation, allen voran das 12 Zoll Touchscreen von DSM mit intuitivem MyHMF Menü für die automatischen Vorgewende-Manöver.

Die Baureihe McCormick X7.6 kann mechatronische Systeme zur Fahrunterstützung und für den Support des Flottenmanagements, des Precision Steering Managements (in Kombination mit dem satellitengesteuerten Lenksystem) und dem McCormick Fleet Management, das die Fernverwaltung der Flotte ermöglicht, aufnehmen.

McCormick X8 VT-Drive Stage V
Der McCormick X8 VT-Drive hebt sich durch die neuen Komfortlinien und sein neues Design ab.

Die Baureihe X8 VT-Drive ist in 3 Modellen mit einer Leistung von 264, 286 und 310 PS erhältlich, die mit Betapower Fuel Efficiency 6-Zylinder, 6,7-Liter Motoren, mit elektronisch gesteuertem Turbolader mit variabler Geometrie (eVGT) und SCR-Abgasnachbehandlungssystem geliefert werden, die die Vorschriften der Stage V vollständig erfüllen. Seine Stärke ist das stufenlose Getriebe mit vier Stufen, 40 km/h ECO-Geschwindigkeit bei 1300 U/min und 50 km/h ECO-Geschwindigkeit bei 1600 U/min.

Die Premiere Kabine bietet dank des Aufbaus mit 4 Säulen Rundumblick in jede Richtung. Der Fahrersitz hat eine dynamische Luftfederung mit automatischer Höhenverstellung und eine Rückenlehne mit Heizung sowie Belüftung. An der rechten Armlehne befinden sich alle wichtigen Bedienelemente. Der Multifunktions-Joystick EasyPilot hat einen ergonomischen Griff und klar verständliche Funktionen.

Darüber hinaus ist der X8 VT-Drive Stage V mit Lenksystemvorbereitung serienmäßig ausgerüstet und verfügt über das System McCormick Fleet & Remote Diagnostic Management, mit dem die Haupttätigkeiten der Traktorflotte jederzeit und in allen Teilen der Welt im Auge gehalten werden können. Dank IoT (Internet of Things) Protokollen, können über den PC oder Mobilgeräte sämtliche Informationen wie Geolokalisierung, Betriebsmittelverbrauch, Stände, Temperaturen und Arbeitssitzungen über die Tätigkeiten der Flotte abgerufen werden. Somit ist es möglich, den Betriebszustand der Traktoren zu überprüfen und ihre Leistungsfähigkeit ständig unter Kontrolle zu halten.

McCormick X5 Stage V
Die Baureihe McCormick X5 Stage V umfasst drei Modelle, X5.100, X5.110 und X5.120, mit einer Leistung von 95 PS bis 114 PS. Zur Auswahl stehen zwei Ausstattungen: Premium und Efficient. Die insbesondere für den Gemüseanbau geeignete Version High Clearance bietet hingegen zwei Modelle in der Ausstattung Efficient, X5.100HC mit 95 PS sowie X5.110HC mit 102 PS.
Die Getriebe reichen vom 48+16 mit hydraulischem Wendegetriebe und Hi-Medium-Low (Premium) bis zum 12+12 oder 24+24 mit mechanischem oder hydraulischem Wendegetriebe (Efficient und HC).
Die Hydraulik stellt bei den Versionen Efficient und HC 62 l/min bereit und erreicht bei der Version Premium sogar 82 l/min.
Die maximale Hubkraft der Heckkraftheber beträgt 3900 kg (HC) bzw. 4500 kg durch Hinzufügung zusätzlicher Zylinder bei den Standardversionen.

Der McCormick X5 ist mit einer gefederten Kabine ausgestattet, die in den Premium-Versionen mit einer gefederten Vorderachse kombiniert werden kann, um dem Fahrer in jeder Arbeitsphase (Feld, Frontlader und Transport) einen hervorragenden Komfort und eine hervorragende Bodenhaftung zu garantieren.

McCormick X5.085
Der strategisch zwischen X4 und X5 angesiedelte Traktor McCormick X5.085 entspricht dank der Technologie EGR, DOC und DPF ohne SCR und ohne AdBlue dem Emissionsstandard der Abgasstufe V und ist im Stande, die Faktoren Leistung und Kompaktheit auf einen Nenner zu bringen.
Der Motor FPT F34, 3,4 Liter, 4 Zylinder und 8 Ventile, Turbo Ladeluftkühler mit elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung mit 75 PS garantiert hervorragende Reaktionsfähigkeit und große Elastizität, unterstützt durch das Drehmoment von 375 Nm bei 1.400 U/min. Das sind Werte, die normalerweise für Zugmaschinen mit 100 PS typisch sind.
Seine Kraft und Wendigkeit werden durch den mechanisch gesteuerten Heckkraftheber der Kategorie 2 mit einer Tragfähigkeit von 3.900 kg unterstützt. Dank EHR, LED-Beleuchtung und Frontladervorrüstung ab Werk ist der X5.085 flexibel und vielseitig einsetzbar. Als weitere Option ist ein Frontkraftheber der Kategorie 2 mit 1.700 kg erhältlich.
Das Hydrauliksystem mit Zweifachpumpe ermöglicht eine absolut effiziente Bedienung der 5 hydraulischen Steuergeräte (3 Heck- und 2 Zwischenachssteuergeräte) und Anbaugeräte, dank der am Motor angeflanschten Pumpe mit 56 l/min Fördermenge, während 32 l/min an das Lenksystem geleitet werden.
Auch beim McCormick X5.085 ist die Vorrüstung für das telematische Überwachungssystem McCormick Fleet & Remote Diagnostic Management vorgesehen. Es dient der Bewertung der Effizienz des Fahrzeugs durch Messung des Betriebsmittelverbrauchs, der Arbeitsstunden sowie der geplanten Wartung.

McCormick X4F
Die Baureihe McCormick X4F ist ein neuer Spezialtraktor, der die traditionelle Leistung und Technologie von McCormick mit Vielseitigkeit und Leichtigkeit für Fahrmanöver auf engem Raum vereint. Aus diesem Grund ist er der ideale Traktor für alle Arbeiten zwischen den schmalen Reihen von Obst- und Weingärten.
Der Emissionsstandard der Abgasstufe V wird vom innovativen System garantiert, das aus einem DPF Partikelfilter mit passiver Regeneration, einem DOC Oxydationskatalysator und, bei den Modellen über 75 PS, mit einem SCR Katalysator mit selektiver Schadstoffreduzierung und AdBlue®-Tank mit praktischem System für den Zugriff und das schnelle Nachfüllen besteht.
Die Wartung des Motors wurde auf eine Fälligkeit bei 1.000 Stunden verlängert, wodurch die Betriebskosten und Stillstandzeiten der Maschine erheblich herabgesetzt werden.
Der McCormick X4F präsentiert sich in der Konfiguration mit P3-Drive Getriebe, 48/16 mit elektrohydraulischem Wendegetriebe und vollautomatisierter Schaltung der Gänge und Lastschaltstufen HML, die über den Multifunktions-Joystick der neuen Generation, der alle Bedienelemente umfasst, gesteuert werden.
Der X4F zeichnet sich neben dem hohen Traktionsvermögen auch durch angenehmes Fahren auf der Straße aus, was der neuen Kabine mit mechanischer Federung, der gefederten Vorderachse und nicht zuletzt dem ADS (Avanced Driving System) zu verdanken ist, dass sich mit satellitengesteuerten Lenksystemen und Telemetriesystemen verbinden lässt.
Die von Argo Tractors hergestellte Vorderachse, stets mit Allradantrieb mit elektrohydraulischer Zuschaltung, ist mit einer Selbstsperr- oder Hydralock-Differentialsperre ausgestattet. Diese Lösung sorgt für mehr Effizienz beim Einsatz von Frontanbaugeräten, die direkt am Tragrahmen montiert oder optional über die voll integrierten Frontkraftheber und Frontzapfwelle betrieben werden können.
Der X4F verfügt über das Open-Center Hydrauliksystem mit einer Pumpe, die 30 l/min für das Lenksystem und 58 l/min für die Verbraucher bereitstellt. Zusätzlich zur Verbraucherpumpe ist auch eine in Tandem-Konfiguration angeordnete dritte Pumpe mit einem Durchsatz von 36 l/min erhältlich. Summiert man die für die Verbraucher bestimmen Durchflussraten, bietet sie eine Fördermenge von insgesamt 94 l/min und davon 55 l/min bei einer Motordrehzahl von nur 1.500 U/min.

Pressemitteilung
zur Übersicht