Beruf & Bildung
07.12.2021

DLG Silbermedaille für ExactUnload

Ausgezeichnetes, neues GX Feature

Spelle, 7. Dezember 2021 – Krone erhält für das neue Feature namens ExactUnload auf der Agritechnica eine DLG-Silbermedaille. Damit würdigt die Jury den innovativen Charakter der Krone Lösung, die im Rahmen der Präsentation des neuen Universal- Transportwagens GX im September 2021 vorgestellt wurde. ExactUnload ist eine intelligente Entladeautomatik, die es ermöglicht, das Erntegut auf einer vordefinierten Strecke zu entladen. Dabei wählt der Bediener im ISOBUS-Terminal die gewünschte Entladelänge vor; daraus wird direkt die entsprechende Abladegeschwindigkeit berechnet. Startet der Fahrer die Entladeautomatik, erhält er die Aufforderung das Fahrzeug in Bewegung zu versetzen und das berechnete Geschwindigkeitsfenster einzuhalten. Der Entladevorgang wird dabei automatisch an die Fahrgeschwindigkeit angepasst. Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Entladung auf der gewünschten Länge.
Der Vorteil des Feature Krone ExactUnload liegt auf der Hand: An langen Erntetagen wird der Schlepperfahrer nachhaltig entlastet; er kann sich vollständig auf das Lenken und die Überwachung der Maschine konzentrieren. ExactUnload eignet sich insbesondere zum Anlegen von Silomieten oder für das präzise Entladen im Feld. Dank der gleichmäßigen Ablage wird das Erntegut bestmöglich verteilt und kann so im Nachgang optimal verdichtet werden.

ExactUnload hat Krone erstmals für den neuen Transportwagen GX vorgestellt. Der neue Universal-Transportwagen besticht durch Einsatzvielfalt und eine besonders schonende und dennoch schnelle Entladung des Transportguts. Den GX bietet Krone ab sofort in den Größenordnungen 44 mÑ und 52 mÑ an, auf Wunsch auch mit je zwei Dosierwalzen. Der GX 440 ist serienmäßig mit Tandemaggregat bzw. in der Variante GX 520 mit Tridemaggregat ausgerüstet; die Wagen verfügen seriell ebenfalls über eine ISOBUS-Bedienung.

Die Entladeeinheit
Ein starkes Gewebeband, zwei Zugketten und die transparente Vorderwand bilden die Entladeeinheit des Wagens, die über zwei Hydraulikmotoren angetrieben wird. Sobald der GX entladen werden soll, werden das Transportband und die Vorderwand über die Ketten in Richtung Heckklappe gezogen. So wird das Ladegut extrem schonend, ohne Stauchung, aber durchgehend konstant zum Fahrzeugheck befördert; ein Verfahren, das z.B. auch besonders interessant für die sanfte Entladung von empfindlichen Gemüse oder Hackfrüchten ist. Nach der kompletten Entleerung wird die Einheit „Wand und Band“ über die Kette wieder nach vorne gezogen.
Weitere Pluspunkte: Dank dieser Technik verändert sich der Schwerpunkt beim Entladen nur minimal, ein Kippen des Fahrzeugs wird unterbunden. Zudem verändert sich die Höhe des Wagens nicht, das ermöglicht ein sicheres und schnelles Entladen bei niedrigen Deckenhöhen.

Pressemitteilung
zur Übersicht