Beruf & Bildung
29.10.2021

Der neue Fendt Classic Club International macht Fendt Geschichte sichtbar

Marktoberdorf, 27. Oktober 2021. Auf Initiative der AGCO/Fendt Geschäftsführung wird sich der neue Fendt Classic Club International zukünftig um eine  umfangreiche und attraktive Darstellung der über 90-jährigen sehr erfolgreichen Fendt Geschichte kümmern.

Die Gründungsversammlung des Fendt Classic Clubs International fand am Mittwoch, 27. Oktober 2021 im Fendt Forum in Marktoberdorf mit rund 60 Teilnehmern statt. Mit dabei waren der Bürgermeister der Kreisstadt Marktoberdorf, Dr. Wolfgang Hell, AGCO Europa-Chef Torsten Dehner, die AGCO/Fendt Geschäftsführung mit dem AGCO/Fendt Management Team, einige Besitzer von beachtlichen Fendt Oldtimer- Sammlungen und einige aktive und ehemalige Fendtler aus allen Unternehmensbereichen.

Der Initiator des Projekts Fendt Classic, Fendt Chef Christoph Gröblinghoff, stellte in seiner Ansprache fest, dass Fendt mit seiner langjährigen Geschichte Identifikation für Endkunden, Vertriebspartner, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die gesamte Fendt Fan-Gemeinschaft biete. Gröblinghoff: „Wir spüren seit Jahren ein ständig wachsendes Interesse an historischer Landtechnik allgemein, ganz besonders auch für Fendt. Mehr noch: Viele Experten der Oldtimer-Szene nehmen schon länger eine besonders hohe Nachfrage nach Fendt Oldtimern wahr. Das wirkt sich positiv auf das Image der Marke Fendt aus.“

Gröblinghoff räumte selbstkritisch ein, dass sich das Unternehmen in der Vergangenheit nicht genug um die Themen Fendt Classic und Fendt Geschichte kümmern konnte. „Bei all den anspruchsvollen Aufgaben, das Wachstum und die Full-Line bei Fendt zu organisieren, gab es für diese historischen Themen zu wenig Zeit und Kapazitäten. Das soll sich jetzt ändern. Mit tatkräftiger Unterstützung der Fendt Geschäftsführung und allen Unternehmensbereichen wird zukünftig der Fendt Classic Club International die Fendt Classic Szene beleben und damit eine wichtige Aufgabe für die Marke Fendt übernehmen,“ so Christoph Gröblinghoff.

Zu den wichtigen Themenbereichen und Handlungsfeldern des Fendt Classic Clubs International gehören der Aufbau und die Zusammenführung eines  umfangreichen Fendt Archivs mit technischen Dokumenten, Fotos, Filmen, Publikationen und Zeichnungen, eine spannende Darstellung der Fendt Geschichte anhand vergangener Highlights, die Zusammenarbeit mit den bestehenden regionalen Fendt Clubs und Besitzern von attraktiven Fendt Sammlungen, die Organisation von Fendt Classic Veranstaltungen und die Teilnahme an Classic Veranstaltungen in Vertretung der Marke Fendt. Denkbar ist auch, dass der Fendt Classic Club Betreiber des zukünftigen in Marktoberdorf geplanten Fendt Museums wird.

„Ich freue mich, dass drei ehemalige und zwei aktive Fendtler in den ersten Vorstand des Fendt Classic Clubs International gewählt wurden und die ersten Aktivitäten in naher Zukunft voranbringen. Wir hoffen, dass der Fendt Classic Club wächst und gedeiht und dass viele Mitglieder mit viel Leidenschaft aktiv an den verschiedenen Themen mitarbeiten“, so Gröblinghoff.

In den ersten Vorstand des Fendt Classic Clubs International wurden folgende Personen gewählt:
Erster Vorsitzender: Sepp Nuscheler, ehemaliger Fendt Pressesprecher
Stellvertretender Vorsitzender: Karl-Heinz Welz, ehemaliger Werkleiter Getriebe Marktoberdorf
Stellvertretender Vorsitzender: Walter Wagner, Vice President und Leiter Entwicklung Fendt Traktoren
Schatzmeister: Bernhard Bartussek, Leiter Steuerabteilung AGCO GmbH Marktoberdorf
Schriftführer: Hans Heinle, ehemaliger Produktbereichsleiter Entwicklung Fendt Traktoren

Fendt kann auf eine über 90-jährige sehr erfolgreiche Unternehmensentwicklung mit zahlreichen Highlights zurückblicken. Rund 70 Jahre waren die Fendt Familien verantwortlich für den Aufstieg und den Erfolg der Maschinen- und Schlepperfabrik Xaver Fendt & Co, Marktoberdorf. Die Firmengründer und Hauptgesellschafter Dr. Hermann Fendt und Xaver Fendt waren angesehene Unternehmerpersönlichkeiten, die mit viel Fleiß, Mut, frischen Ideen und der im Allgäu angeborenen Sparsamkeit das Unternehmen Fendt über Jahrzehnte mit Höhen und Tiefen erfolgreich aufgebaut haben. Sie waren es, die den berühmten Fendt Geist und die
einzigartige Fendt Unternehmenskultur zusammen mit der Fendt Belegschaft begründeten.

Heute gehört Fendt inzwischen knapp 25 Jahre zum weltweit drittgrößten US-Landtechnik- Konzern AGCO Corporation. Ein Glücksfall für alle Beteiligten. Unter der Führung des weltweit tätigen und aufstrebenden jungen AGCO-Konzerns konnte Fendt bei allen wesentlichen Erfolgskennzahlen einen Rekord nach dem anderen erzielen. Mit der aktuell noch stärkeren Einbindung der Marke Fendt in die AGCO-Strategie ist ein weiteres dynamisches Wachstum der Marke Fendt vorprogrammiert. Insgesamt also sehr gute Perspektiven für die kommenden Jahre.

Fragen zum Fendt Classic Club International

Kontaktieren Sie:
Fendt Classic Club International
Sepp Nuscheler
Adalbert-Stifter-Straße 3
D-87616 Marktoberdorf
Mobil: +49 (0)171 4135581
E-Mail:
(mailto:Sepp.Nuscheler@fendt-classic.com)

Über Fendt
Fendt ist die führende High-Tech-Marke im AGCO Konzern für Kunden mit den höchsten Ansprüchen an die Qualität von Maschinen und Services. Fendt Traktoren und Erntemaschinen arbeiten global auf professionellen landwirtschaftlichen Betrieben und auch in außerlandwirtschaftlichen Aufgabengebieten. Kunden profitieren
von der innovativen Technik zur Erhöhung der Leistung, Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Der Einsatz ressourcenschonender Fendt Technologien unterstützt Landwirte und Lohnunternehmer, weltweit nachhaltig zu arbeiten. An den deutschen Standorten Marktoberdorf, Asbach-Bäumenheim, Hohenmölsen, Feucht,
Waldstetten und Wolfenbüttel beschäftigt AGCO rund 6.100 Mitarbeiter in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Marketing sowie Produktion, Service und Verwaltung. www.fendt.com, www.fendt.tv, www.facebook.com/fendtglobal, www.youtube.com/FendtTV, https://www.instagram.com/fendt.global/


Über AGCO
AGCO (NYSE:AGCO) ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von technischen Lösungen für die  Agrarwirtschaft. Mit einem umfassenden Full-Line-Sortiment von Maschinen und dazugehörigen Dienstleistungen bietet AGCO Landwirten, die die Welt ernähren, hochmoderne Lösungen an. Die Produkte von AGCO werden unter den fünf Hauptmarken Challenger®, Fendt®, GSI®, Massey Ferguson® und Valtra® mit Unterstützung von Smart Farming Solutions von Fuse® vertrieben. AGCO wurde 1990 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Duluth/Georgia, USA. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 9,1 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.AGCOcorp.com. Für aktuelle Unternehmensmeldungen, Informationen und Veranstaltungen können Sie uns auf Twitter folgen: @AGCOCorp. Finanzmeldungen haben auf Twitter folgenden Hashtag #AGCOIR.


Pressemitteilung
zur Übersicht