Beruf & Bildung
21.10.2021

Einblicke in die Ergebnisse und Erkenntnisse aus der FAS-Ausbilderumfrage 2021

Die FAS-Ausbilderumfrage wurde im Juni 2021 durchgeführt und ermöglicht einen Einblick in die Situation rund um das Thema Ausbildung. Mehr als 60 Ausbilder, im gesamten Bundesgebiet verteilt, beantworteten die Umfrage online. Die Ergebnisse dieser Befragung wurden anonym gesammelt und helfen zum Erstellen einer statistischen Erhebung und zur Verbesserung der Ausbildungsqualität.

Mehr als 50 % der befragten Betriebe bilden bereits seit mehr als 10 Jahren aus. Insgesamt wurden von den befragten Betrieben, seit der Entstehung der FAS Ausbildung im Jahr 2005, mehr als 330 Azubis erfolgreich ausgebildet.

Die meisten Betriebe bilden neben der Ausbildung zur FAS keine weiteren Ausbildungsberufe in ihrem Betrieb aus. Wenn es noch weitere Berufe gibt, dann führen die Berufe technischer Natur vor den Landwirten und den kaufmännischen Berufen. Wenn in einem Jahr ein Ausbildungsplatz nicht besetzt wird, hat dies meistens (zu 70 %) interne bzw. betriebliche Gründe. In 28 % der F.lle wird kein passender Bewerber für die offene Stelle gefunden.

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Azubis ist den Ausbildern, dass der Bewerber einen T-Führerschein hat. An zweiter und dritter Stelle kommen das Auftreten bzw. das Erscheinungsbild des Auszubildenden und der Eindruck beim Vorpraktikum. Die weniger relevanten Aspekte für die Ausbilder sind gute Schulnoten, der Bildungsabschluss und das Volljährig sein des Bewerbers.

Seit 2015 sind bei den befragten Betrieben 73 Ausbildungsverträge vorzeitig beendet worden. Am häufigsten treten Probleme wegen mangelnder Berichtsheftführung auf, gefolgt von fehlender Lernbereitschaft und fehlender Disziplin.

Nur acht der befragten Betriebe haben bislang noch keinen der ausgelernten Azubis übernommen. Der Großteil der ausbildenden Betriebe übernimmt alle oder zumindest viele der ausgebildeten Fachkräfte Agrarservice in den eigenen Betrieb.

Für die Nutzer der BLU-App geht es hier zur Bildergalerie

Sonja Kreuzer

zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Referentin für Aus-, Fort- und Weiterbildung, Mitgliederbetreuung
Sonja Kreuer
Telefon: 05031/51945-18
E-Mail: