Beruf & Bildung
12.08.2021

TORION 1511 P ergänzt CLAAS TORION Produktfamilie

Mittlere TORION Baureihe erhält kräftige Verstärkung

Harsewinkel, 5. August 2021. Mit dem TORION 1511 P verstärkt CLAAS seine mittlere TORION Baureihe um ein antriebsstarkes Modell mit günstigem Leistungsgewicht. Der neue TORION eignet sich damit insbesondere für den Siloeinsatz und als produktiver Taktgeber in der Großballenlogistik.

Die mittlere Baureihe im TORION Programm bei CLAAS umfasste bisher drei Modelle. Verstärkung kommt nun in Form des TORION 1511 P. Das Kürzel „P“ steht hierbei für Power, denn neben mehr Motorleistung und mehr Drehmoment bietet der TORION 1511 P einen leistungsstärkeren Fahrantrieb für spürbar mehr Fahrdynamik. Damit eignet sich das Modell insbesondere für den Siloeinsatz und den Strohballenumschlag.

Mehr Motorleistung, stärkerer Fahrantrieb
Der 6,8l große DPS-Sechszylinder mit Abgasstufe V leistet im neuen TORION bei Nenndrehzahl 
168 kW/228 PS und damit genau 40 PS mehr als im TORION 1511. Das maximale Drehmoment von 900 Nm bei 1.600 U/min sorgt für ausreichend Leistungsreserven auch für die höchsten Fahrsilos. Dabei arbeitet der TORION 1511 P äußerst effizient, was durch die DYNAMIC COOLING Funktion mit bedarfsgerechter Lüftersteuerung von 100 bis 1.050 U/min unterstützt wird. Das Zeitintervall für die serienmäßige Umkehrfunktion des Lüfters lässt sich im Bedienterminal einstellen.
Dank des großen optionalen Dieselvorrats von 310 l sind lange Arbeitstage kein Problem. Die einzigartige Einbauposition des Motors quer und weit hinten sorgt für einen hervorragenden Wartungszugang und eine optimale Ausbalancierung des TORION, sodass weniger Zusatzballast im Heck benötigt wird.
Zusätzliche Dynamik erreicht der TORION 1511 P durch die auf 145ccm vergrößerte Ölpumpe des VARIPOWER Fahrantriebs, die so zu einer SMART ROADING Endgeschwindigkeit bei verbrauchsgünstigen und leisen 1.800 Motorumdrehungen führt. Zum Vergleich: Der TORION 1511 besitzt eine Hydraulikpumpe mit 105ccm Kapazität. Bei schnellen Ladezyklen profitiert der neue TORION 1511 P zudem durch sein geringes Einsatzgewicht, das 300 kg unter dem des TORION 1511 liegt und zu einem günstigen Leistungsgewicht von nur 62 kg/PS führt. Dabei lässt sich der VARIPOWER Fahrantrieb in drei Stufen und damit stets in der optimalen Übersetzung fahren. Bei Geschwindigkeiten über 16 km/h wird der zweite Axialkolbenmotor automatisch abgeschaltet. VARIPOWER bietet darüber hinaus den gleichen Wirkungsgrad bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt und eine hydraulische Unterstützung beim Verzögern, was Bremsen- und Reifenverschleiß reduziert.
Beste Traktion auch unter schweren Bedingungen gewährleisten die großen Räder bis 750/65 R26er Maß und die zwei Antriebsachsen mit Selbstsperrdifferentialen mit 45 Prozent Sperrwert. Die Kotflügel der Vorderräder lassen sich stufenlos um bis zu 10 cm nach innen verschieben, wodurch eine optimale Sicht auf die Außenkanten der Vorderräder bei Arbeiten an Silowänden erreicht wird. Zudem wird so eine Beschädigung der Kotflügel verhindert. Die Schmutzfänger lassen sich für Arbeiten auf Fahrsilos darüber hinaus um 36 cm in der Höhe verstellen. Ein optionaler robuster Anfahrschutz im Heck verhindert bei Kollisionen Beschädigungen am Basisfahrzeug.

Schnellere Ladezyklen dank gesteigerter Durchflussmenge
Wie auch die übrigen drei Bautypen der mittleren TORION Baureihe kann der TORION 1511 P wahlweise mit P- oder Z-Kinematik mit optionaler Schwingungsdämpfung inklusive vier Betriebsarten bestellt werden. Mit dem optionalen High-Lift-Hubgerüst lässt sich der Schaufeldrehpunkt von 3,93 m auf 4,51 m erhöhen. Automatikfunktionen wie die programmierbare Schaufelrückführung SMART LOADING oder die Hubhöhen- und Senktiefenbegrenzung erleichtern das Handling und steigern die Umschlagleistung. Wie auch bei den anderen TORION der mittleren Baureihe kann für die Bedienung der Ladeanlage zwischen Mehrhebelbedienung, Joystickbedienung oder den Multifunktionshebel gewählt werden. Gegen Aufpreis kann auch für den TORION 1511 P ein Wiegesystem mit programmierbaren Zielgewichten geliefert werden.
Die maximal verfügbare Durchflussmenge der Load-Sensing-Arbeitshydraulik beträgt beim TORION 1511 P satte 228 l/min und damit 30 l/min mehr als beim TORION 1511, wobei die Reaktionsgeschwindigkeit der jeweiligen Hydraulikfunktion aus der Kabine heraus individuell angepasst werden kann. Dem dritten und vierten Steuerkreis stehen bis zu 126 l/min bei 200 bar zur Verfügung.

K80 Anhängung verfügbar
Im Heck lässt sich der TORION 1511 P wahlweise mit Zugmaul, Rangierkupplung oder sogar mit höhenverstellbarer K80 Anhängung ausrüsten. Letztere bietet eine horizontale Belastung von max. 20t und eine zulässige Stützlast von 1,5t. Zusätzlich ist optional eine Zweikreis-Druckluftbremsanlage für den Anhängerbetrieb lieferbar.

Neue Features für die mittlere Baureihe
Auch die übrigen TORION der mittleren Baureihe – 1177, 1410 und 1511 – erhalten zum Produktjahr 2022 neue Ausstattungsmöglichkeiten und Funktionen. Eines der Highlights dabei ist die zusätzlich zum Lenkrad optional erhältliche Joystick-Lenkung, die beim Arbeiten anstelle des Lenkrades genutzt werden kann. In der Kabine gibt es zudem ein neues Bedienfeld in der rechten Armlehne, und der Kurvenradius der Frontscheibe wurde für eine unverzerrte Sicht nach vorne verkleinert. Als optionales Feature ist nach wie vor eine dynamische Lenkübersetzung lieferbar.
Optional sind ein neues, integriertes und hochgenaues Wiegesystem ebenso lieferbar wie eine Reifendrucküberwachung im Terminal. Das Abgasrohr wird optional in korrosionsbeständigem Edelstahl geliefert.
Im Kabinendach lassen sich aufpreispflichtig bis zu 10 LED-Arbeitsscheinwerfer unterbringen, welche die zwei LED-Hauptscheinwerfer mit seitlichen Zusatzscheinwerfern neben dem Ladegerüst ergänzen. Für mehr Sicherheit beim Rückwärtsfahren kann zwischen verschiedenen Ausrüstungen wie Heckkamera, akustischen Warnmeldern oder Warnblitzleuchten (wahlweise Halogen oder LED) gewählt werden.

Die mittlere TORION Baureihe im Überblick
TORION
Motorleistung
Einsatzgewicht mit Z-Kinematik Max. Kipplast Max. Höhe Schaufeldrehpunkt
1177 100 kW/136 PS 11,77 t 8.000 kg
 
3,83 m
1410 120 kW/163 PS 13,5 t 9.500 kg 3,93 m
1511 138 kW/188 PS 14,2 t 10.500 kg 3,93 m
1511 P 168 kW/228 PS 14,1 t 9.800 kg 3,93 m

Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung können Sie hier herunterladen:
https://dam.claas.com/pinaccess/showpin.do?pinCode=SXM7lK1jy1lq

Bitte beachten Sie für Ihre journalistische Arbeit:
Dies ist eine internationale Presseinformation. Das Produktangebot und die Ausstattungsvarianten können in einigen Ländern abweichen. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall bei der CLAAS Vertriebsgesellschaft oder dem CLAAS Importeur in Ihrem Land nach.

Pressebildarchiv auf claas-gruppe.com
Besuchen Sie unser Pressebildarchiv im Internet. Zahlreiche Bilder stehen Ihnen kostenfrei für Ihre journalistische Berichterstattung zur Verfügung. www.claas-gruppe.com > Pressebildarchiv

Über CLAAS
Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS (www.claas-gruppe.com) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. Das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Die Weltmarktführerschaft besitzt CLAAS mit einer weiteren großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern. Auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik liegt CLAAS auch mit Traktoren sowie mit landwirtschaftlichen Pressen und Grünland-Erntemaschinen. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. CLAAS beschäftigt über 11.400 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 4,04 Milliarden Euro.


Pressemitteilung
zur Übersicht