Beruf & Bildung
15.06.2021

Das neue Ausbildungsjahr steht vor der Tür!

Am 1. August starten unsere zukünftigen Fachkräfte Agrarservice in ihre Ausbildung. Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, worauf Sie und Ihre Azubis zum Ausbildungsstart achten sollten. Seit 2005 besteht der Ausbildungsberuf zur Fachkraft Agrarservice. Jedes Jahr sind es etwa 250 neue Azubis bundesweit, die sich auf 9 Berufsschulstandorte aufteilen. Der Start in den neuen Lebensabschnitt ist für die jungen Menschen allerdings auch mit vielen Veränderungen verbunden. Folgende Punkte sollten Sie vorab mit Ihren Azubis klären:

Eigenes Girokonto vorhanden?
Der ein oder andere Schulabgänger hat unter Umständen noch gar kein eigenes Girokonto. Weisen Sie Ihre/n Auszubildende/n bitte rechtzeitig daraufhin, dass er/sie ein Girokonto benötigt. Zusätzlich sind Auszubildende in der Regel von Kontoführungsgebühren befreit, dafür müssen Ihre Azubis eine Kopie des Ausbildungsvertrages bei der Bank einreichen.

Freie Krankenkassenwahl
Die Krankenversicherung des/r Auszubildende/n war in der Regel bisher über die Familienversicherung abgedeckt. Mit dem Ausbildungsbeginn greift diese allerdings nicht mehr, sodass sich Azubis jetzt eine eigene Versicherung suchen müssen. Für Sie als Arbeitgeber ist hier wichtig, dass die Anmeldung bei der Krankenkasse spätestens 14 Tage nach dem Beginn der Lehre erfolgt sein muss.

Für den/die Auszubildende/n das erste Arbeitsverhältnis?
Dann hat er/sie bisher noch keine Sozialversicherungsnummer. Sobald Sie ihn/sie bei der Krankenkasse anmelden, bekommt er/sie die Nummer automatisch zugeschickt. Zusätzlich zu der Sozialversicherungsnummer benötigen Sie die Steueridentifikationsnummer. Diese wird Jedem in der Regel im Kindesalter zugeschickt. Sollte auch diese ihrem/rer Jugendlichen nicht zur Hand sein, kann er/sie am besten in der Steuererklärung seiner/ihrer Eltern nachschauen. Dort müsste die Steueridentifikationsnummer unter der Anlage Kind zu finden sein.

Vor Beginn der Ausbildung müssen sich die unter 18-jährigen einem Gesundheitscheck unterziehen. Dieses ärztliche Untersuchungszeugnis sollte vom Hausarzt in der Regel kostenlos ausgestellt werden.

Führung des Berichtsheftes
Zu guter Letzt wird noch das Berichtsheft benötigt. Das Berichtsheft ist ein Ausbildungsmittel, das heißt Sie sind als Arbeitgeber dazu verpflichtet, es Ihrem/rer Auszubildenden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Sie können es beim Landwirtschaftsverlag Münster-Hilltrup GmbH bestellen. Um böse Überraschungen vor dem Abgabetermin zu vermeiden, lassen Sie sich das Berichtsheft bitte mindestens einmal monatlich von ihrem/rer Auszubildenden vorlegen.

Sonja Kreuzer


zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Referentin Aus-, Fort- u. Weiterbildung, Mitgliederbetreuung
Sonja Kreuzer
Telefon: 05031/51945-18
E-Mail: