Beruf & Bildung
18.02.2021

Besser zusammenarbeiten: Lohnunternehmen und landwirtschaftliche Betriebe werden miteinander vernetzt

  • Einfacher Datenaustausch zwischen 365FarmNet und AGRARMONITOR
  • Erste Kooperation dieser Art
  • Bessere Information zu Arbeitsaufträgen: Landwirtschaftliche Betriebe senden Schlaginformationen
  • Lückenlose Dokumentation für landwirtschaftliche Betriebe: Lohnunternehmen übermitteln Dokumentation der Tätigkeiten
365FarmNet, die führende Farm-Management Plattform Europas, und betriko, Anbieter von AGRARMONITOR, Marktführer Lohnunternehmersoftware im deutschsprachigen Raum, arbeiten zusammen. Die Kooperation ermöglicht einen unkomplizierten Datenaustausch von landwirtschaftlichen Betrieben und Lohnunternehmen. Die gemeinsame Schnittstelle „AGRARMONITOR Connect“ ist ab sofort in 365FarmNet und in AGRARMONITOR kostenfrei verfügbar.

Der Datenaustausch über AGARMONITOR Connect funktioniert in beide Richtungen: Landwirtschaftliche Betriebe können Schlagdaten aus 365FarmNet direkt in die AGRARMONITOR Software ihres Lohnunternehmens senden. Im Gegenzug können Lohnunternehmen über die Schnittstelle eine Dokumentation der ausgeführten Tätigkeiten in die Buchungsliste des Farmmanagement Systems der landwirtschaftlichen Betriebe übermitteln.

Dr. Thomas Funk, Managing Director bei 365FarmNet beschreibt Nutzen der Schnittstelle: „Landwirte haben eine Dokumentationspflicht, auch für Tätigkeiten, die durch Lohnunternehmen durchgeführt werden. Ohne Dokumentation dieser Tätigkeiten entstehen Lücken in Reports, zudem gibt es keine Kontrolle über die genaue Verrichtung der Arbeitsaufträge. Mit AGRARMONITOR Connect schickt das Lohnunternehmen die Dokumentation direkt in den 365FarmNet Account des Landwirts: Dokumentation ganz einfach erledigt!“

Torben Calenberg, Gesch.ftsführer bei betriko, dem Anbieter von AGRARMONITOR, betont die Vorteile der Kooperation: „Nicht immer haben Lohnunternehmen alle Informationen über den Arbeitsauftrag, oft fehlen Daten zu den Schlägen wie beispielsweise Lage und Feldgrenzen, diese Lücke schließt AGRARMONITOR Connect. Zudem gab es bisher keine Möglichkeit, die Dokumentation direkt an das Farmmanagement System der landwirtschaftlichen Betriebe zu übergeben. Mit der neuen Schnittstelle gibt es keine Umwege mehr!“

Diese Kooperation ist für beide Partner die erste in dieser Form und bietet landwirtschaftlichen Betrieben und Lohnunternehmen gleichermaßen einen Mehrwert.

Weitere Informationen: www.365farmnet.com

Pressekontakt:
Yasmin Möhring
Team Lead PR & Kommunikation
Tel. +49 30 25 93 29-901
Tel. +49 151 172 818 2969
E-Mail:

Über 365FarmNet
365FarmNet, der Plattformanbieter für Unternehmen, hat eine umfassende, herstellerunabhängige Betriebsmanagement-Softwarelösung entwickelt. Die Vision von 365FarmNet ist es, weltweit zur wichtigsten Plattform im Agrarbereich zu werden, von der Vereinfachung der Dokumentation bis hin zu Einblicken in die Betriebsführung und zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2013 als Tochterunternehmen des globalen Herstellers für Landmaschinen CLAAS gegründet. 365FarmNet ging 2014 an den Start und arbeitet mit fast 50 europäischen Partnern an der Entwicklung von innovativen Anwendungen. Inzwischen steht die Software in vier Sprachen zur Verfügung.


Über AGRARMONITOR
Mit AGRARMONITOR liefert die betriko GmbH seit 2011 die führende Software für Lohnunternehmen und professionelle Ackerbaubetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. AGRARMONITOR bündelt alles, was ein modernes Lohnunternehmen benötigt, in nur einer Software: Datenerfassung, Controlling, Disposition und digitales Belegmanagement. Die Verwaltung im Büro und die Dokumentation auf dem Feld werden so zum Kinderspiel und verhelfen dem Lohnunternehmen zu mehr Effizienz und Transparenz.

Mit der Betriebsführungssoftware AGRARMONITOR soll der betriebliche Alltag der Kunden jeden Tag ein bisschen einfacher werden. Deswegen erarbeitet das junge Team gemeinsam mit seinen Kunden kontinuierlich neue Möglichkeiten und passt die Software an die gesetzlichen und alltäglichen Anforderungen an.


Pressmitteilung
zur Übersicht