Beruf & Bildung

Termine, Veranstaltungen & Seminare

Alle Veranstaltungen auf einen Blick




www.agritechnica.com/de/


Agritechnica 2017 – Der Countdown läuft… Was ist neu?

In knapp zwei Monaten ist es soweit und die weltgrößte Technikmesse für Landwirtschaft, die Agritechnica, öffnet ihre Tore in Hannover. Auch der BLU wird wieder mit einem Stand an bewährter Stelle in Halle 27 vertreten sein. Daher bereiten wir uns seit Wochen intensiv auf dieses Großereignis vor.

In diesem Jahr bieten wir Ihnen und allen interessierten Besuchern ein neues Stand- und Informationskonzept. Der BLU-Auftritt wird vor allem etwas bunter. Ein gelbes Dreieck leitet Sie schon von weitem auf den neu strukturierten Stand. Neben einem Informationsbereich, finden Sie auch einen ruhigeren Rückzugsort für Beratungsgespräche mit unseren Referenten.

Das Highlight in der Mitte des Standes ist ein Podium auf dem jeden Nachmittag kleine Diskussionsrunden von rund zehn Minuten stattfinden werden. Wir bitten in dem „Mini-Forum“ beispielsweise Lohnunternehmer zum Gespräch mit ihren Kunden, eigenen Auszubildenden oder den Betriebsnachfolgern. Oder wir erläutern und diskutieren mit Ihnen im Interview aktuelle politische Themen, bspw. Neue DüngeVO oder rechtliche Themen und vieles mehr. Das Mini-Forum schafft also eine wunderbare Möglichkeit für einen interaktiven fachlichen Austausch mit den Berufskollegen und Fachreferenten.  

Derzeit stimmen wir Referenten und Themen ab, so dass wir bald den Zeitplan veröffentlichen können. Während der Agritechnica werden Sie über die anstehenden Mini-Foren sowohl über unsere App, die Internetseite und unseren Facebook-Auftritt informiert. Haben auch Sie Interesse an einem Gespräch mit Ihren Kunden auf dem Podium? Gerne können Sie spontan mit Ihren Kunden auf dem BLU-Stand vorbei kommen und sich in die Diskussion einbringen oder selbst als Hauptakteur auf das Podium steigen. Sprechen Sie uns einfach an!

Aber nicht nur das neue Konzept feiert im November seine Premiere. Aktuell werden drei  Filmportraits produziert, die auf der Agritechnica der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Filme zeigen einen kleinen Teil aus der Vielfalt des Berufes Lohnunternehmen und machen vor allem Lust auf Lohnunternehmen – als Arbeitgeber und Dienstleister.
 

  • 13:30 Uhr: Herausforderungen der neuen Dünge VO
  • 14:30 Uhr: Kaufvertragsrecht - was ist unbedingt bei Verhandlungen zu beachten?
  • 15:30 Uhr: Die neuen Imagfilme

  • 13:30 Uhr: Herausforderungen der neuen Dünge VO
  • 14:30 Uhr: Was ist bei der Begründung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen zu beachten?
  • 15:30 Uhr: Ein Blick über Grenzen: LU aus Österreich und Schweiz im Dialog
  • 16:30 Uhr: Junger BLU: Aktiv ins Verbandsleben

  • 13:30 Uhr: Smart Farming - Genaues Wissen besser planen
  • 14:30 Uhr: Die Rolle von AGB für LU - warum sind AGB wichtig?
  • 15:30 Uhr: Fachliche Eignug für GüKG
  • 16:30 Uhr: Öffenlichkeitsarbeit in LU


  • 13:30 Uhr: Junger BLU
  • 14:30 Uhr: Kaufvertragsrecht - was ist unbedingt bei Verhandlungen zu beachten?
  • 15:30 Uhr: Herausforderungen der neuen Dünge VO
  • 16:30 Uhr: Telemetrie-Systeme - was können die?


  • 13:30 Uhr: Öffentlichkeitsarbeit in LU
  • 14:30 Uhr: Gewerbliche Transporte - was ist zu beachten?
  • 15:30 Uhr: Kommunale Dienstleistungen
  • 16:30 Uhr: Ausbildung in Lohnunternehmen


  • 13:30 Uhr: Ausbildung in Lohnunternehmen
  • 14:30 Uhr: Vorsicht bei Arbeitnehmerüberlassung und Scheinselbstständigkeit
  • 15:30 Uhr: Junger BLU: Aktiv ins Verbandsleben
  • 16:30 Uhr: Herausforderungen der neuen Dünge VO


  • 13:30 Uhr: Ausbildung in Lohnunternehmen
  • 14:30 Uhr: BLU-Imagekampagne: Profis mit Rücksicht
  • 15:30 Uhr: Agrarservice im 21. Jahrundert


Maschinenkosten richtig bewerten und angemessene Arbeitspreise realisieren

Thema
  • Wie setzen sich die Kosten eines Unternehmens zusammen?
  • Wo liegen die größten Fallstricke und Stolpersteine der Maschinenkalkulation oder der Miete?
  • Welche Kostenanteile vom Umsatz sind vertretbar?
  • Welche Auslastung muss ich erreichen, um rentabel zu arbeiten?
  • Kostengrab Reparaturkosten – Was kann ich gegen überhöhte Reparaturkosten tun?
  • Kalkulatorische und steuerliche Abschreibung – Wo ist der Unterschied und was ist zu beachten?
  • Was sind die typischen Fehler bei der Preisgestaltung?
  • Welche Lösungsansätze zur Preisgestaltung gibt es? (nach Fläche, nach Zeit oder Mischpreise)
  • Was tun, wenn die Preise zu niedrig sind?
  • Wann und wie muss ich die Reißleine ziehen?
  • Warum sind Mindestpreise so wichtig?
  • Wie schaffe ich es, nachhaltig bessere Preise durchzusetzen?
Diese und weitere Fragen werden im Seminar beantwortet und Lösungsansätze erarbeitet.

Lernziele
Ziel des Seminars ist es, mehr Sicherheit zum Thema Kosten-Leistungsrechnung und Kalkulation zu erlangen und diese im eigenen Unternehmen anzuwenden. Dazu zählt auch das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie Sie die kalkulierten Preise bei Ihren Kunden durchsetzen können.

Inhalte
  • Kostenarten-, Kostenstellen, Vollkostenrechnung
  • Kostenerfassung, Kosten-Leistungsrechnung
  • Richtige Bewertung der Personalkosten
  • Preisgestaltung und Erstellung von Angeboten
  • Durchsetzung von Arbeitspreisen am Markt
  • Nachkalkulation von Dienstleistungen / Aufträgen
Zielgruppe: Mitglieder des Jungen BLU
Referent: Dr. Walter Pfadler
Termin: 27.11.2017 10:00 – 18:00 Uhr, und 28.11. 09:00 – 17:00 Uhr
Ort: Design-Konferenzhotel & Restaurant, Steinernes Schweinchen, Konrad-Adenauer-Str. 117, 34132 Kassel, Telefon: 05 61 9/40 48 0
Seminarkosten: Die Seminarkosten werden vom Jungen BLU übernommen, lediglich Verpflegungs- und Übernachtungskosten müssen vor Abreise direkt vor Ort entrichtet werden. Nichtmitglieder zahlen zusätzlich 275 €.
Enthalten sind: Seminar und Seminarunterlagen
Nicht enthalten sind: 184 € für Übernachtung im EZ inkl. Frühstück und Tagesverpflegung für beide Tage, Abendessen Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Der Güterkraftverkehr auf der Straße nimmt eine zentrale Stellung bei der Beförderung von Gütern ein. Das gilt sowohl national als auch international. Es wird prognostiziert, dass sich der Straßentransport in Europa nahezu verdoppeln wird. Auf Deutschland bezogen könnte es eine Steigerung von ca. 30 % - 50 % ausmachen.

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 t zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 t zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Recht (Arbeitsrecht, Güterkraftverkehrsrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht)
  • Kaufmännische und finanzielle Verwaltung eines Betriebes
  • Fahrzeugkostenrechnung
  • Technische Normen und technischer Betrieb
  • Straßenverkehrssicherheit
  • Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr
  • Prüfungstest/Fallstudie
Die Prüfung erfolgt bei der für Sie zuständigen Industrie- und Handelskammer. Bitte bemühen Sie sich um einen Prüfungstermin.

Arbeitsunterlagen
Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit!

Bitte beachten Sie:
Die Kosten für das Seminar in Höhe von 600 € berechnen wir im Nachgang des Seminars. Die Übernachtungskosten und Tagungspauschalen müssen Sie im Hotel direkt vor Ort zahlen. Die Tagungspauschalen enthalten zwei Kaffeepausen und Mittagessen, jedoch kein Abendessen.

Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen (Teilnehmer/innen müssen über kaufmännisches Grundwissen verfügen)
Referent: Wolfgang Steinebrunner, kontakt@kaufmaennische-schulung.de
Termin: 04.12. – 08.12.2017, 08:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ort: Hotel Restaurant „Haus Große Kettler“, Bahnhofstraße 11, 49196 Bad Laer, www.haus-grosse-kettler.de
Seminarkosten: 600,00 € zzgl. MwSt. (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder).
Enthalten sind: 80,00 €/Tag für Lehrmittel.
Nicht enthalten sind: 33,00 €/Tag für Tagesverpflegung, 51,00 €/Übernachtung im EZ inkl. Frühstück, Abendessen. Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Herr Brettmeier ist vielen LU bereits von vergangenen Seminaren und Vorträgen bestens bekannt. Er vermittelt anschaulich und vor allem praxisnah Neues zu den Themen Steuerrecht, Unternehmensnachfolge und Lohnabrechnung. Durch seine Betreuung von aktiven Lohnunternehmen weiß er genau, welche Themen aktuell für uns interessant sind und wie wir reagieren können. Somit müssen wir hoffentlich in Zukunft nicht mehr diese Situation erleben:
„Wer nichts weiß, muss alles glauben.“
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 t zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 t zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Wie verstehe ich die Auswertungen meines Steuerberaters?
  • Kalkulation, Finanzierung, Investition und moderne Planungsmethoden zur Vermeidung von Unternehmenskrisen
  • Arten der Betriebsprüfung und die korrekte Vorbereitung
  • Entscheidungskriterien bei der Wahl der Unterneh-mensrechtsform
  • Die neuen erbschaftsteuerlichen Regelungen
  • Praxishinweise zu Unternehmensnachfolge
  • Welche Ausgaben kann ich steuerlich in meinem Betrieb absetzen?
  • Welche Ausgaben können steuerlich anderweitig berücksichtigt werden?
  • Nettolohn-Optimierung – wie kann man Mitarbeiter mit steuerfreien Zuwendungen motivieren?
  • Besondere Beschäftigungsverhältnisse und was man dabei beachten sollte
Rahmenprogramm
Zum fachlichen Part gehört auch unbedingt der Austausch unter den anwesenden Kolleginnen & Kollegen. Viele kennen dies noch von den Steuer- und Unternehmertagen in Bad Fredeburg. Dafür wird am Abend des 19. Januar ein geselliges Beisammensein geplant. Die perfekte Lage des Hotels erlaubt uns den Besuch der historischen Altstadt von Bremen. Die Kosten für diesen Abend trägt jeder Teilnehmer selbst.

Ärgerlich….. dass wir Veranstaltungen wegen zu geringer Beteiligung absagen mussten. Wir konnten nicht wissen, dass Sie Interesse gehabt hätten! Deshalb unser Vorschlag: Bitte melden Sie sich bei Interesse!

Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen
Referent: Volkmar W. Brettmeier, Vereid. Buchprüfer Steuerberater, Vogelsteller & Colleg.
Termin: 05.12. – 06.12.2017, Beginn am 05.12. um 9:30 Uhr, Ende am 06.12. mit einem Mittagessen um 13:00
Ort: Best Western Hotel zur Post, Bahnhofsplatz 11, 28195 Bremen, www.hotel-zurpost-bremen.de
Seminarkosten: 380,00 € zzgl. MwSt. bei mind. 15 TN (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder)
Enthalten sind: Lehrmittel, Übernachtung im EZ/Frühstück, Verpflegung an beiden Tagen
Nicht enthalten sind: Abendessen, Abendveranstaltung Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Training zum Umgang mit Kunden/Kundenbindung

Thema:

Gerade in Zeiten von Arbeitsspitzen bestehen im Lohnunternehmen natürlich die meisten Kundenkontakte. Da gilt es, trotz Zeitdruck und Stress, flexibel, souverän und serviceorientiert zu agieren.
Es werden im Training Impulse zur Weiterentwicklung des Kundenkontaktes gegeben. Dabei steht hier zunächst die Kundenbindung im Vordergrund.

Lernziele:
In diesem Training werden die unterschiedlichen Aspekte von Kommunikation, Kundenansprache, -betreuung und -bindung sowie Grundlagen des Verkaufens erarbeitet. In praktischen Übungen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man den persönlichen Auftritt und den Umgang mit Kunden noch erfolgreicher gestaltet.

Inhalte:
  • Kundenkommunikation: klar, bodenständig und alltagstauglich
  • den Gesprächspartner richtig einschätzen und individuell reagieren
  • Kundenorientiertes Auftreten – wie geht das eigentlich?
  • Positive Kommunikation, freundliche Körpersprache und  gute Rhetorik – „im Kopf des Gegenübers sein“
  • Kundenbeziehungen fördern
  • Praktische Übungen
Zielgruppe: Lohnunternehmer(innen), Mitarbeiterinnen mit Kundenkontakt
Referent: Claudia Jennewein, Andreas-Hermes-Akademie
Termin: 12.12.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ort: Hotel Stein - Schiller´s Restaurant, Mayener Straße 126, 56070 Koblenz, www.hotel-stein.de
Seminarkosten: ca. 250 € zzgl. MwSt., (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder)
Enthalten sind: Unterlagen, Tagesverpflegung Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Vergaberecht, Hydraulik in Kommunaltechnik und Werksbesuch

Arbeitsgruppe Kommunalarbeiten

Die Arbeitsgruppe Kommunalarbeiten treibt die Entwicklung der Lohnunternehmen voran, die ihr Dienstleistungsangebot zunehmend in den kommunalen Bereich verlagern oder erweitern. Ziel ist es, die technischen, fachlichen und rechtlichen Kenntnisse stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und zukünftige Entwicklungen vorherzusehen, um den Herausforderungen und Ansprüchen in diesem Bereich gerecht zu werden. Der Verband unterstützt die Mitglieder der AG Kommunalarbeiten auch auf politischer, rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Ebene. Die AG Kommunalarbeiten richtet sich an Mitglieder des Bundesverbandes Lohnunternehmen (BLU) e.V.

Wenn Sie noch kein Mitglied der AG Kommunalarbeiten sind, melden Sie sich bei uns und lassen Sie sich als Mitglied registrieren.

Ablauf – erster Tag

Vortrag Vergaberecht
Die Veranstaltung beginnt mit einem Mittagessen bei Winkler. Anschließend ab ca. 14:00 Uhr gibt es einen Vortrag zum Thema Rechtssichere Gestaltung der Angebote im Rahmen der Vergabe öffentlicher Aufträge von Rechtsanwalt David Müller.

Der Vortrag befasst sich mit den bedeutendsten Fragen des Vergaberechts. Von der Frage, welche Art der Ausschreibung vorliegt, über die Prüfung der Vergabeunterlagen und rechtssichere Gestaltung der Angebote bis hin zu Rechtsschutzmöglichkeiten.

Werksbesuch Winkler
Nach dem Vortrag wird das Logistikzentrum von Winkler besucht.

Übernachtung und Abendessen
Zum Abschluss des ersten Tages wechseln wir in das naheliegende Hotel Zur Post. Nach dem Einchecken verbringen wir den Abend bei Essen und Getränken.

Ablauf – zweiter Tag

Vortrag Hydraulik in Kommunaltechnik
Der zweite Tag beginnt mit einem Vortrag von Winkler zum Thema Hydraulik in Kommunaltechnik.

Gespräch mit Abgeordneten (noch nicht feststehend):
Nach dem Vortrag möchten wir uns mit einem Abgeordneten über das Thema Vergaberecht in Deutschland unterhalten.

Zielgruppe: Mitglieder der AG Kommunalarbeiten
Vorträge: 1. Rechtsanwalt David Müller, ULMENSTEIN Rechtsanwälte aus Hannover
Die Beteiligung von Lohnunternehmen an öffentlichen Ausschreibungsverfahren - Rechtssichere Gestaltung der Angebote im Rahmen der Vergabe öffentlicher Aufträge
2. Firma Winkler: Hydraulik in Kommunaltechnik
Termin: 13.12.– 14.12.2017, Beginn am 13.12. 12:00 Uhr mit Mittagessen, Ende am 14.12.2017 um 14:00 Uhr
Ort: Winkler Fahrzeugteile GmbH, Otto-Hahn-Str. 26, 34253 Lohfelden, Tel. 0561 95122-100
Übernachtung u. Abendessen: Hotel » Zur Post «, Inh. Hans Jürgen Fehr e.K., Hauptstraße 29, 34253 Lohfelden, Tel. 0561 95100, www.post-lohfelden.de
Seminarkosten: 200 € zzgl. MwSt. bei mind. 15 TN
Enthalten sind: Tagesverpflegung am 13.12. und am 14.12.2017 (ohne abendliche Getränke), Übernachtung mit Frühstück im EZ am 13.12.2017
Nicht enthalten: Getränke abends Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Die Übergabe des eigenen Lohnunternehmens an Familienmitglieder oder Dritte ist ein Schritt, der auf jeden Betriebsinhaber irgendwann zukommt und der gut vorbereitet sein will. Dies ist umso wichtiger, da hier enge persönliche Beziehungen bestehen oder entstehen, deren sachgerechte Ermittlung im Vorfeld ein wichtiger Faktor für den Erfolg einer nachhaltigen Betriebsübergabe ist. Die zudem erforderliche Kenntnis der für ein Lohnunternehmen in Betracht kommenden Rechtsformen inklusive von Mischformen sowie deren steuerliche Behandlung sind weiter zwingend erforderlich, um die für den jeweiligen konkreten Einzelfall beste Lösung zu finden. Hierbei steht die Schaffung einer angemessenen Balance zwischen der Belastung des Betriebsübernehmers und der Absicherung des Betriebsaufgebers im Fokus.

Lernziele:
Ziel des Seminars ist, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, alle wichtigen Fragen im Zusammenhang mit der Planung einer Betriebsübergabe zu behandeln sowie eine Sensibilität für Probleme diesbezüglich zu entwickeln.
Sie sollen das Werkzeug an die Hand bekommen, um den optimalen Weg für Ihr Unternehmen zu finden. Dazu wird nach einer Analyse der Ausgangssituation die Frage behandelt, wie man einen geeigneten Unternehmensnachfolger finden kann und wie man mit diesem die Betriebsübergabe Schritt für Schritt konkret plant und umsetzt. Die Kenntnis der für Lohnunternehmen in Betracht kommenden Rechtsformen bewegt sich dabei im Spannungsverhältnis zwischen einer größtmöglichen Haftungsbeschränkung nach außen einerseits und einer bestmöglichen Handlungsfreiheit der Beteiligten anderseits – alles unter Berücksichtigung der steuerlichen Konsequenzen und zu beachtenden Besonderheiten der unterschiedlichen Rechts- und Übertragungsformen.

Inhalte:
  • Analyse der jeweiligen Ausgangssituation
  • Auswahl eines geeigneten Nachfolgers
  • Mögliche Unterschiede zwischen Übergabe innerhalb der Familie oder an einen Dritten
  • Für Lohnunternehmen in Betracht kommende Rechtsformen
  • Unterschied Personen- zur Kapitalgesellschaft
  • Steuerliche Behandlung der verschiedenen Rechts-formen
  • Zivilrechtliche Behandlung der versch. Rechtsformen
  • Vertragsgestaltung
Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen
Referenten: Volkmar W. Brettmeier, Vereidigter Buchprüfer & Steuerberater, Pirko Renftel, Fachreferent BLU
Termin: 14. – 15.12.2017, Beginn am 14.12. um 9:00, Ende am 15.12. um 12:30 Uhr
Ort: Hotel Hannover, Buchenallee 1, 31542 Bad Nenndorf
Seminarkosten: 396,00 € zzgl. MwSt. bei einer Mindest-TN-Zahl von 10 Personen. (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder)
Enthalten sind: Lehrmittel, Verpflegung am 14. u. 15.12.2017, Übernachtung im EZ am 14.12.2017
Nicht enthalten sind: Abendessen Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Der Güterkraftverkehr auf der Straße nimmt eine zentrale Stellung bei der Beförderung von Gütern ein. Das gilt sowohl national als auch international. Es wird prognostiziert, dass sich der Straßentransport in Europa nahezu verdoppeln wird. Auf Deutschland bezogen könnte es eine Steigerung von ca. 30 % - 50 % ausmachen.

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 t zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 t zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Recht (Arbeitsrecht, Güterkraftverkehrsrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht)
  • Kaufmännische und finanzielle Verwaltung eines Betriebes
  • Fahrzeugkostenrechnung
  • Technische Normen und technischer Betrieb
  • Straßenverkehrssicherheit
  • Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr
  • Prüfungstest/Fallstudie
Die Prüfung erfolgt bei der für Sie zuständigen Industrie- und Handelskammer. Bitte bemühen Sie sich um einen Prüfungstermin.

Arbeitsunterlagen
Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit!

Bitte beachten Sie:
Die Kosten für das Seminar in Höhe von 650 € berechnen wir im Nachgang des Seminars. Die Übernachtungskosten und alles, was Sie im Hotel konsumieren, müssen Sie im Hotel direkt vor Ort zahlen.

Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen (Teilnehmer/innen müssen über kaufmännisches Grundwissen verfügen)
Referenten: Karl Würth, BBV Verkehr und Technik GmbH
Termin: 08 – 12.01.2018, 09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ort: Landhotel Gary, Richard-Wagner-Straße 2, 91639 Wolframs-Eschenbach
Seminarkosten: 650,00 € zzgl. MwSt. (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder)
Enthalten sind: 85,00 €/Tag für Lehrmittel.
Nicht enthalten sind: Tagesverpflegung nach Verbrauch, Übernachtung/Frühstück 60 €/Nacht Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Der Güterkraftverkehr auf der Straße nimmt eine zentrale Stellung bei der Beförderung von Gütern ein. Das gilt sowohl national als auch international. Es wird prognostiziert, dass sich der Straßentransport in Europa nahezu verdoppeln wird. Auf Deutschland bezogen könnte es eine Steigerung von ca. 30 % - 50 % ausmachen.

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 t zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 t zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Recht (Arbeitsrecht, Güterkraftverkehrsrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht)
  • Kaufmännische und finanzielle Verwaltung eines Betriebes
  • Fahrzeugkostenrechnung
  • Technische Normen und technischer Betrieb
  • Straßenverkehrssicherheit
  • Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr
  • Prüfungstest/Fallstudie
Die Prüfung erfolgt bei der für Sie zuständigen Industrie- und Handelskammer. Bitte bemühen Sie sich um einen Prüfungstermin.

Arbeitsunterlagen
Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit!

Bitte beachten Sie:
Die Kosten für das Seminar in Höhe von 600 € berechnen wir im Nachgang des Seminars. Die Übernachtungskosten und Tagungspauschalen müssen Sie im Hotel direkt vor Ort zahlen. Die Tagungspauschalen enthalten zwei Kaffeepausen und Mittagessen, jedoch kein Abendessen.

Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen (Teilnehmer/innen müssen über kaufmännisches Grundwissen verfügen)
Referent: Wolfgang Steinebrunner, kontakt@kaufmaennische-schulung.de
Termin: 05.02. – 09.02.2018, 08:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ort: Hotel Restaurant „Haus Große Kettler“, Bahnhofstraße 11, 49196 Bad Laer, www.haus-grosse-kettler.de
Seminarkosten: 600,00 € zzgl. MwSt. (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder).
Enthalten sind: 80,00 €/Tag für Lehrmittel.
Nicht enthalten sind: 33,00 €/Tag für Tagesverpflegung, 51,00 €/Übernachtung im EZ inkl. Frühstück, Abendessen. Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Ein den aktuellen rechtlichen Anforderungen genügender Arbeitsvertrag sollte das Fundament jedes Arbeitsverhältnisses sein. Befristungen sind ohne vorherige schriftliche Vereinbarung nicht einmal wirksam. Doch was gehört hinein? Wo bestehen Gestaltungsspielräume für den Arbeitgeber? Wo gibt es Nachweispflichten? Wo setzen Gesetzgeber und Arbeitsgerichte Grenzen? Für den Lohnunternehmer ist es nicht leicht, hier auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Nicht selten kommen rechtlich überholte Vertragsmuster zum Einsatz.

Lernziele:
Der AGE bietet Ihnen im Rahmen des Seminars in lockerer Runde wertvolle Tipps für die Gestaltung Ihres „maßge-schneiderten“ Arbeitsvertrages mit allen typischen Inhalten. Dabei werden auch aktuelle Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung aufgezeigt. Das Seminar bietet zugleich einen guten Überblick über das Individualarbeitsrecht. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, Fragen konkret zu Ihrem Betrieb zu stellen und sich mit Kollegen zu aktuellen Fragen auszutauschen.

Inhalte:
  • Rechtsgrundlagen des Arbeitsrechts
  • Der befristete Arbeitsvertrag
  • Arbeitszeit - Gesetzliche Grenzen und Flexibilisierung
  • Umgang mit Überstunden – Auszahlen oder ausgleichen?
  • Arbeitszeitkonten
  • Vergütungsregelung
  • Ausschlussfristen - sicher ist sicher
Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und leitende Angestellte aus Niedersachsen
Referenten: Meik Borgmann, AGE Niedersachsen
Termin: 07.02.2018, 09:00 – 15:00 Uhr
Ort: Haag's Hotel GmbH & Co KG Niedersachsenhof, Lindhooper Straße 97, 27283 Verden (Aller), www.niedersachsenhof-verden.de
Seminarkosten: Der AGE Niedersachsen übernimmt die Kosten für die Kaffeepausen und Tagungsgetränke, lediglich das Mittagessen muss jeder Teilnehmer selbst zahlen.
Enthalten sind: Lehrmittel
Nicht enthalten sind: Mittagessen

Dieses Seminar ist ausschließlich den Mitgliedern der Landesgruppe NDS im BLU e. V. vorbehalten und ist kostenfrei. Die Teilnehmer zahlen lediglich das Mittagessen. Seminarbeschreibung
Anmeldeformular

Zum Download:


Mini-Forum: Themenplan

– 0.04 MB
Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie uns!