Beruf & Bildung
12.07.2018

Junger BLU „meet´s“ Triesdorf

Jungunternehmertag 2018

Zum vierten Wochenende im Juni folgten die Mitglieder des Jungen BLU aus weiten Teilen der Bundesrepublik und solche die es werden wollten, dem Aufruf, am Jungunternehmertag in Mittelfranken teilzunehmen. Der Schulstandort Triesdorf und seine Umgebung sollten erkundet werden. Und da für viele Mitglieder eine weite Anreise hinter sich gebracht hatten, war es naheliegend, dies mit einer sportlichen Betätigung zu verbinden. Ziel war der gerade bei Campern und Seglern sehr beliebte Altmühlsee, welcher unweit des Schulzentrums liegt. Abgerundet wurde der Tag dann bei bester fränkischer Küche und den für die Region typischen Kaltgetränken.

Der darauffolgende Morgen begann für die Besucher des Jungunternehmertags mit einem Rundgang über das eindrucksvolle Gelände der landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf. Einem Ort, da waren sich die Besucher schnell einig, wo das Lernen besonders harmonisch verlaufen musste. Anschließend klärte uns Herr Norbert Bleisteiner, Leiter der Landmaschinenschule und Experte im Themenbereich erneuerbare Energien auf, was der bevorstehende Atomausstieg an Chancen und Möglichkeiten für die Lohnunternehmer mit sich bringen kann. Am Nachmittag stand der Praxisbezug auf der Agenda. Wir statteten den Mitgliedern Johannes und Stephan Kübler, Gründer und Geschäftsführer der Kübler´s GmbH & Co.KG einen Besuch ab. Der Betrieb bietet neben vielen gängigen Agrardienstleistungen vor allem Erd-& Wegebau an.

Doch das Highlight dieses Wochenendes, welches im Zeichen des Austauschs stand, hielt der Sonntag für uns bereit: den „Johannitag“. Dieses Volksfest, welches weit über die Grenzen Ansbachs hinaus bekannt ist, ließ ca. 20.000 Besucher auf das Gelände der Landmaschinenschule strömen. Von Landtechnikausstellungen, über Köstlichkeiten & Tierprämierungen bis hin zu Alltagsgegenständen gab es alles was die Herzen der Besucher höher schlagen ließ.
Torben Dierßen


zur Übersicht