Beruf & Bildung
27.07.2018

Anschreiben an Bundesministerin Julia Klöckner

Dürre 2018: Ertragsausfälle betreffen auch Lohnunternehmen

Die außergewöhnlich große Trockenheit stellt aktuell den gesamten Agrarsektor vor ernste Herausforderungen. In großem Maße betrifft dies auch die Lohnunternehmen. Selbst wenn die Ernte auf Grund der stabilen Hochdruckwetterlage fast „geräuschlos“ vonstatten geht – die absoluten Erntemengen führen zu deutlich schlechteren Auslastungen der Maschinen und das nicht nur in der Getreide-, sondern auch bei der Grasernte. In einigen Regionen droht beispielsweise die eine oder andere Grasmahd komplett auszufallen; wo sonst drei bis vier Schnitte pro Jahr üblich sind.

In der kommenden Woche wollen sich die Agrarminister der Länder und des Bundes treffen, um die aktuelle Situation zu beraten. Wenn es um Hilfen für notleidende Betriebe in der Landwirtschaft  geht, dürfen die Lohnunternehmen nicht vergessen werden! Der  BLU Bundesverband Lohnunternehmen e.V. hat dazu ein Schreiben an die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner versendet und darauf aufmerksam gemacht, welche wichtige Rolle die Agrardienstleistungen im ländlichen Raum als Partner und Innovationsträger für die Landwirtschaft spielen.


Wir halten Sie selbstverständlich über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.
Dr. Hartmut Matthes

zur Übersicht