Beruf & Bildung
21.03.2018

Ab wann gelten Lohnunternehmer als Futtermittelhersteller?

Abmeldung kann kostenpflichtige Kontrollen vermeiden

Seit dem 01.01.2006 besteht in Deutschland nach der EU-Verordnung Nr. 183/2005 unter bestimmten Voraussetzungen die Pflicht, sich als Futtermittelhersteller registrieren lassen zu müssen.

Hierauf haben wir in den damaligen Mitgliederinformationen – dem Vorläufer der LU aktuell – mehrfach hingewiesen. Daraufhin haben sich viele Mitglieder bei der jeweils zuständigen Landesbehörde entsprechend registrieren lassen. Dies war ein einmaliger Akt, der zunächst ohne praktische Folgen blieb. Zwar fanden hier einige Kontrollen von Lohnunternehmern in der Folgezeit statt, sie waren in der Regel aber unkompliziert und kostenfrei.

Hinweis:
Das Lesen diese Artikels ist Verbandsmitgliedern vorbehalten. Wenn Sie Mitglied sind, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen.
Sind Sie Nichtmitglied und an einer Mitgliedschaft interessiert, schicken Sie uns eine Nachricht.

zur Übersicht