Beruf & Bildung
28.06.2017

Junger BLU: Jungunternehmertag führt Mitglieder in die Holsteinische Schweiz

Der diesjährige Jungunternehmertag führte seine Mitglieder vom 23. bis 24. Juni an die Schleswig-Holsteinische Seenplatte. Genauer gesagt nach Süsel und Gosdorf. Den Auftakt der Veranstaltung machte eine Betriebsbesichtigung bei der Carl Rumpel GmbH. Der Betrieb spezialisierte sich im Laufe der Zeit neben Kommunalarbeiten besonders auf den Straßenbau. Um den Kundenwünschen bundesweit gerecht zu werden, baut die Firma Rumpel ihre Baumaschinen, entsprechend den benötigten Anforderungen, selbst um und zusammen.

Nach einem informativen Rundgang über das Betriebsgelände, widmeten sich die Mitglieder dann der sportlichen Herausforderung, welche die Kiesteiche der Familie Rumpel mit sich brachte.

Nachdem die Teilnehmer ihren Neoprenanzug in Empfang genommen und einen theoretischen Crash-Kurs in Sachen Wasserski bekommen hatten, fanden sie sich auch schon auf den Skiern vorm Lift wieder. Auch wenn der Start und das damit verbundene „auf den Brettern halten“ zu Beginn noch für jeden eine Herausforderung darstellte, steigerten die Jungunternehmer ihre Fertigkeiten von Zeit zu Zeit beträchtlich.

Erschöpft, aber sichtlich glücklich, machte sich die Gruppe anschließend auf den Weg zum Jungen BLU-Mitglied Jonas Langbehn. Dieser lud auf Bratwurst und Bier ein, um den familiären Betrieb Jörg Langbehn in Gosdorf, vorzustellen. Nach der allseits beliebten Betriebsbesichtigung klang der Tag dann bei der einen oder anderen Erfrischung in Kombination mit guten Gesprächen langsam aus.

Ehe für die Teilnehmer am darauffolgenden Nachmittag die Heimreise bei Schietwetter anstand, besuchte die Gruppe noch einen Milchviehbetrieb, welcher im Kundenverzeichnis des Lohnunternehmen Langbehn stand.

Torben Dierßen

zur Übersicht