28.02.2024

Zur Saison 2024 stellt GRIMME die neue Generation der bewährten Schüttbunker RH 20 / RH 24 / RH 28 vor

Damme, den 28.02.2024
Die neue Generation der bewährten GRIMME Schüttbunker RH 20, RH 24 und RH 28 zeigt in puncto Durchsatzleistung, Produktschonung, Komfort und Ausstattungsvielfalt zahlreiche Weiterentwicklungen, die äußerlich durch ein neues Design der Maschine sichtbar werden.

Verbesserter Bunkerboden
Bei den neuen Schüttbunkern kann die Bunkerbodengeschwindigkeit in einem breiten Spektrum von 0,2 bis 6,0 m/min eingestellt werden. Die deutlich tieferen Taschen des Bunkerbodens führen zu einem optimierten Mitnahmeeffekt und ermöglichen eine schnelle, restlose Entleerung des Bunkers. Die überarbeitete Funktion ,,Capacity Control‘‘ ermöglicht nun die Regelung der Bunkerbodengeschwindigkeit durch die Vorgabe der Durchsatzleistung in Tonnen pro Stunde.
Zur Erhöhung der Leistung und Verbesserung des Produktflusses wurde der Steigungswinkel des Bunkerbandes reduziert. Der 10 cm breitere Einschüttbereich sorgt für ein erhöhtes Annahmevolumen und vereinfacht zudem das Heranfahren an den Schüttbunker. Weiter begünstigt wird dies durch die Rangierhilfe mit einer Ampelschaltung. Die neue LED-Arbeitsbeleuchtung ermöglicht komfortables Arbeiten auch in der Dunkelheit.

Komfortable Bedienung
Die Bedienung der Schüttbunker erfolgt einfach und intuitiv mittels des neuen ISOBUS-Bediengeräts IBX 300.
Eine Erweiterung der Bedienung ist mit Hilfe des ISOBUS-Bedienterminals CCI 800 möglich. Durch diverse Assistenzsysteme wird der Anwender beim Betrieb der Maschine entlastet. Alle relevanten Einstellungen wie z.B. Walzendrehzahl, Walzenabstände und Neigungswinkel werden jetzt noch anwenderfreundlicher visualisiert und können einfach reproduziert werden.
Die neue Funktion „Remain Control“ erfasst die Produktschichthöhe im Annahmebereich des Schüttbunkers. Beim erneuten Befüllen des Schüttbunkers fällt das Ernteprodukt nicht direkt auf den Bunkerboden, sondern auf die eingestellte Restmenge. Dadurch wird die Produktschonung deutlich verbessert.

Optimierte Enterdung und Fraktionierung
Die Enterdungs- und Fraktionierwalzen können dank der überarbeiteten Scherenverstellung noch besser an die jeweiligen Einsatzbedingungen angepasst werden. Die Funktion ,,VarioClean‘‘ ermöglicht eine hohe Abreinigungsleistung besonders bei schweren und klebrigen Bedienungen. Innerhalb des Walzenpaketes zur Enterdung wurde eine zusätzliche Übergangsstufe eingebaut, welche den Gutstrom auflockert. Zusätzlich dazu können die Walzen vor und hinter der Stufe leicht ansteigend ausgerichtet werden, wodurch sich die Verweilzeit der Ware auf den Walzen verlängert und somit die Reinigungszeit erhöht wird.
Neu ist ebenfalls, dass die PU-Spiralwalzen bei der Funktion „Turbo-Clean“ entgegen dem Produktstrom drehen können, sodass der Großteil der abgereinigten Erde auf den Abfuhrbändern und dem Bunkerboden und nicht auf dem Produktabfuhrband landet. Dadurch werden Erdnester im Kartoffellager vermieden.

Neue Ausstattungsvielfalt
Der RH 28 punktet dank der Enterdung auf 2,80 m Breite mit einer hohen Durchsatzleistung. Für eine Weiterverarbeitung des Erntegutes auf gesamter Breite eignet sich der RH 24 als XT-Variante. Neu ist der gradlinig ansteigende Schüttbunker RH 24-60 S, der ausgestattet mit einer Zwiebelhaspel, einem Präsentierband (Übergabeband zwischen Bunkerboden und Walzenpakete) und Stahl-Glattwalzen für empfindliche Kulturen eingesetzt werden kann.

Die GRIMME Landmaschinenfabrik wurde 1936 gegründet. 1850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Hauptsitz in Damme und in den 12 internationalen Sales- und Servicegesellschaften beschäftigt. Seit über 80 Jahren fertigt die Landmaschinenfabrik hochwertige Landtechnik und ist in der Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik in über 120 Ländern der Welt aktiv.

Maximilian Gerken
Leiter Marketing
+49 5491 666-2869
m.gerken@grimme.de

Jannik Speckmann
Produktmarketing
+49 5491 666-2118
j.speckmann@grimme.de
www.grimme.com