13.03.2024

Neu – 9 Meter Evers Güllekurzscheibenegge: Toric XL

Almelo, März 2024
Evers erweitert sein erfolgreiches Programm an Toric-Güllekurzscheibeneggen um die Toric XL. Die Toric XL ist eine robuste Güllekurzscheibenegge und besonders geeignet für Selbstfahrer. Mit einer Arbeitsbreite von bis zu 9 Metern garantiert die Toric XL eine große Kapazität. Der Gülleinjektor ist 3-teilig klappbar, hat eine Arbeitsbreite von bis zu 9 Metern und eine Transportbreite von 3 Metern. Außerdem sind die Scheiben symmetrisch in der Maschine angebracht, wodurch die neue Toric XL für die Zukunft vorbereitet ist.

Die Toric XL ist in Arbeitsbreiten von 7,80 m, 8,40 m und 9 Metern erhältlich. Für das Arbeiten bei diesen großen Arbeitsbreiten ist die Toric XL mit einer aktiven hydraulischen Bodenanpassung ausgestattet. Damit lässt sich der Druck der Seitenfelder einstellen, was eine gute Bodenanpassung gewährleistet. Die Güllekurzscheibenegge eignet sich hervorragend zum Düngen und gleichzeitigen Einarbeiten von Gründünger und/oder Ernterückständen.

Die Toric XL zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise ohne elektronische Steuerung aus. Die Drehpunkte seiner Felder sind geschickt im robusten Rahmen positioniert. Dadurch hat die Toric XL eine Transportbreite von 300 cm und eine Maschinenhöhe von 385 cm. Außerdem sorgt die Scheibenaufhängung dafür, dass die Toric XL ein leichter Scheibeninjektor ist und einen geringen Leistungsbedarf hat. Mit zwei Doppelstützrädern und einer Rohrstabwalze Ø 62 cm wiegt die Toric XL 60-900 nur 5450 kg. Diese Eigenschaften machen die Toric XL zur perfekten Maschine unter schwierigen Bedingungen.

Die gezackten Scheiben mit einem Durchmesser von 51 cm, sind wartungsfrei gelagert. Die Scheiben öffnen und bearbeiten den Boden bis zu einer Arbeitstiefe von 12 cm. Die gummigefederten Elemente der Scheiben sorgen für eine gute Bodenanpassung. Die Elemente sind symmetrisch im Rahmen montiert. Das bedeutet, dass die Maschine immer gerade hinter dem Gülletank oder dem Selbstfahrer fährt, ideal in Kombination mit GPS.

Die Scheibenstiele sind mit doppelten Armen ausgestattet, die oben miteinander verbunden sind. Jede Scheibe ist einzeln gelagert. Durch die Stielverbindung an der Oberseite ist viel Freiraum zwischen den Scheiben vorhanden. In Kombination mit der optimalen Positionierung der ersten und zweiten Scheibenreihe sorgt dies für eine verstopfungsfreie Bearbeitung.

Die Gülle wird direkt hinter der ersten Scheibenreihe in den Boden injiziert. Die zweite Reihe von Scheiben sorgt für eine gute Einarbeitung. Die direkte Deponierung der Gülle in den Boden erhöht die Nährstoffausnutzung und verringert Geruchs- und Stickstoffverluste. Die Güllekurzscheibenegge Toric XL kann auf einer Vielzahl von Bodentypen eingesetzt werden.

Die Güllekurzscheibenegge kann optional mit einer Sämaschine ausgestattet werden, um eine Zwischenfrucht in einem Arbeitsgang zu säen.

Technische Daten
 Typ  Toric XL 60-900
 Arbeitsbreite  900 cm
 Anzahl Scheibenreihen  2
 Anzahl Scheiben  60
 Anzahl Ausläufe  30
 Scheibenabstand  30 cm
 Transportbreite  300 cm
 Nachläufer  Rohrstabwalze Ø 62 cm, 8 x 1½” in V-Form
 Gewicht mit Rohrstabwalze und doppelten Stützrädern  5450 kg

Über Evers Agro
Evers entwickelt, produziert und vertreibt Landmaschinen für die Bodenbearbeitung, Grünlandpflege und Gülleeinarbeitung. Das Angebot an Landmaschinen ist umfangreich und die Maschinen werden auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Entwicklung, Vertrieb, Produktion und After-Sales sind am Firmensitz in Almelo untergebracht. Evers Agro beschäftigt 50 Mitarbeiter.
Bild Evers Toric XL Güllekurzscheibenegge Bild Evers Toric XL Güllekurzscheibenegge