Beruf & Bildung
25.11.2019

Frank Walz- und Schmiedetechnik GmbH gewinnt Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice

13. November 2019  – Die Frank Walz- und Schmiedetechnik GmbH wurde für die Neuentwicklung SafeKnives mit der „Systems & Components Trophy – Engineers‘ Choice“ ausgezeichnet. Die Prämierung des neuen Innovationspreises der DLG fand im Rahmen der Agritechnica 2019 in Hannover statt.

SafeKnives ist ein Sensor für Scheibenmähwerke, die Stand der Technik sind, wenn es um die Gewinnung von Grünfutter geht. Das Problem: Die mit hoher Geschwindigkeit rotierenden Mähklingen werden bei einer defekten Haltefeder schnell zum tödlichen Geschoss. Besonders tückisch ist es, wenn die Haltefeder einen erheblichen Anteil ihrer Spannkraft eingebüßt hat, ohne dass dies bei einer visuellen Prüfung durch den Landwirt auffällt.

Vor diesem Hintergrund hat FRANK den innovativen Sensor „SafeKnives“ entwickelt. Der Sensor misst die Spannkraft der Haltefeder in Echtzeit und sendet den aktuellen Zustand in die Fahrerkabine. Sobald die Spannkraft abnimmt, wird Alarm geschlagen, ganz gleich ob Verschleiß oder unsachgemäße Montage ursächlich für den Kraftabfall ist.

Dank SafeKnives gehören unvorhergesehene Defekte am Mähwerk und unnötige Maschinenstillstände, besonders während der Mäh-Hochsaison der Vergangenheit an. Gleichzeitig werden Schäden an Mensch und Maschine effizient vermieden.

Bildunterschrift: Foto: Firma Frank
Geschäftsführer Dr. Frank Grote (2.v.r.) und Leiter Innovation und Werkstofftechnik Stefan Zimmermann (rechts) nehmen die Trophäe auf der Agritechnica entgegen.

Kurzinformation Frank Walz- und Schmiedetechnik GmbH
Seit 1836 steht der Name FRANK für qualitativ hochwertige Verschleiß- und Konstruktionsteile. Mit heute mehr als 350 Mitarbeitern verarbeitet die Frank Walz- und Schmiedetechnik GmbH im In- und Ausland rund 20.000 Tonnen Spezialstahl zu Komponenten, denen Erstausstatter und
Händler in der ganzen Welt vertrauen. Das Lieferspektrum umfasst Verschleißteile für die Bodenbearbeitung, Grünland-, Ernte- und Kommunaltechnik bis hin zu Produkten für unterschiedlichste Industrieanwendungen.
Die FRANK-Gruppe besteht aus dem deutschen Hauptsitz im hessischen Hatzfeld-Reddighausen, einer Niederlassung im ungarischen Ózd und Gesellschaften in Russland und der Ukraine.

Pressekontakt:    

FRANK Walz- und Schmiedetechnik GmbH
Julia Beer
Frankstraße 1
35116 Hatzfeld (Eder)

Tel.  +49 6452 9331-160
Fax  +49 6452 9331-147

ju.beer@frank-original.com
www.frank-original.com

Pressemitteilung
zur Übersicht