Beruf & Bildung
26.09.2019

Ein Facelift für den Holmer-Rübenreinigungslader

Terra Felis 3 evo

Schierling/Eggmühl, 25.09.2019

Auf der Agritechnica 2017 hat Holmer den Terra Felis 3 mit hochfahrbarer Kabine, Fahrerassistenzsystem DynaFill und höhenverstellbarer Aufnahme VarioPick vorgestellt. Pünktlich zur Agritechnica 2019 gibt es jetzt ein Face-Lift mit neuem Motor, Telemetrie-System EasyHelp 4.0 und Datenschnittstelle für Wiegedaten: Den Terra Felis 3 evo.

Die Ausstattung des Terra Felis 3 evo im Überblick:
  • Der Terra Felis 3 evo ist mit dem Mercedes Benz-Motor OM 936 mit 7,7 Liter Hubraum und 280 kW (381 PS) ausgestattet. Dank AdBlue-Technologie und Dieselpartikelfilter erfüllt er die Abgasnorm Stage V. Das bekannte Holmer EcoPower-Konzept, das nicht benötigte Arbeitshydraulik bei Straßenfahrt abkoppelt, sorgt für ein optimales Energiemanagement. Auf Wunsch ist der Terra Felis 3 evo mit 40 km/h erhältlich, was ein schnelles Umsetzen auf der Straße ermöglicht.
  • Mit dem Telemetrie-System EasyHelp 4.0 ist der Terra Felis 3 evo angeschlossen an das Internet der Dinge. EasyHelp 4.0 ist eine Servicelösung zur Ferndiagnose und -wartung der Holmer-Maschinen: Der Service hat – nach Freigabe durch den Maschinenführer – Zugriff auf die Maschinendaten, um gezielt aktuelle Einstellungen und Datenaufzeichnungen zu prüfen. Dadurch wird die Fehlerdiagnose beschleunigt und Standzeiten werden durch optimale Ersatzteilversorgung und gezielte Fehlerbehebung entscheidend verkürzt. Zusätzlich ist EasyHelp 4.0 über die herstellerübergreifende Datenaustauschplattform agrirouter an verschiedene Farmmanagementsysteme wie beispielsweise farmpilot angebunden. Dies ermöglicht dem Einsatzleiter die Übermittlung von Auftragsdaten direkt auf die Maschine, gibt vollständige Transparenz über die Maschinendaten und vereinfacht so die Einsatzplanung.
  • Für das Wiegesystem steht eine Datenschnittstelle zur Verfügung, so dass Wiegedaten von der zuständigen Zuckerfabrik an den Terra Felis übertragen werden können. Dies dient der optimalen Beladung der Transportfahrzeuge.
  • Der Terra Felis 3 evo verfügt für das TopView-Kamerasystem, mit dem eine 270°-Rundumsicht größtmögliche Sicherheit garantiert, nun über vier Digitalkameras.
  • Die Außenbreite des Terra Felis 3 evo beträgt in eingeklapptem Zustand genau drei Meter. Damit ist für Straßenfahrten keine Ausnahmegenehmigung notwendig.
  • Mit hochfahrbarer Kabine und Fahrerassistenzsystem DynaFill bietet Holmer eine kombinierte Lösung für die Herausforderung der korrekten Beladung der Abfuhrfahrzeuge. Die Panoramakabine fährt gleichzeitig hoch und setzt ein Stück zurück, um dem Fahrer so eine wesentlich bessere Sicht sowohl in die Aufnahme und den Bauchgurt des Terra Felis als auch auf den LKW zu ermöglichen. Das bekannte Holmer DynaFill tastet mittels Lasersensorik das Abfuhrfahrzeug ab, erkennt den Schüttkegel der Rüben und steuert mit diesen Informationen vollautomatisch den Befüllvorgang.
  • Die bewährte Reinigungsstrecke hat drei unabhängig voneinander einstellbare Walzenpaare für eine maximal schonende Reinigungsleistung. Für eine individuell angepasste Abreinigung ist der Anstellwinkel der gesamten Aufnahme zwischen 17 und 22 Grad frei variierbar. Dies ermöglicht bei Rüben mit wenig Reinigungsbedarf die gewohnt flache Aufnahme für geringeren Dieselverbrauch, höchste Verladeleistung und schonendsten Rübentransport. Zum anderen eröffnet der steilere Anstellwinkel der patentierten Holmer VarioPick Aufnahme bei Bedarf maximale Bodenfreiheit des hinteren Aufnahmebereichs und schafft so Ablageraum für abgereinigte Erde und Beikraut. Ein Aufschwimmen der Aufnahme wird damit auch unter extremen Bedingungen verhindert und Nebenzeiten aufgrund von Reinigungsarbeiten am Mietenplatz entfallen.
Nach einem eingehenden Test in der Erntesaison 2019/20 wird der Terra Felis 3 evo bereits 2020 serienmäßig gebaut.

Kontakt:
HOLMER Maschinenbau GmbH
Sabina Buchner
Leitung Marketing und Kommunikation

Regensburger Str. 20
84069 Schierling/Eggmühl

Telefon: +49 (0)9451/9303-3345
Telefax: +49 (0)9451/9303-313345
E-Mail:

Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.holmer-maschinenbau.com

Über HOLMER
Holmer ist ein modernes, mittelständisches Maschinenbauunternehmen, das landwirtschaftliche Maschinen entwickelt, baut, vertreibt und betreut. Auf dem Gebiet der selbstfahrenden Zuckerrübenvollernter ist Holmer Weltmarktführer.
Neben dem Firmensitz in Eggmühl bei Regensburg komplettieren Tochtergesellschaften in Frankreich, Polen, Tschechien, der Ukraine, der Türkei und den USA sowie eine Repräsentanz in China die Holmer-Gruppe zu einem Team von 400 Mitarbeitern.
Gegründet 1969 entwickelte die Holmer Maschinenbau GmbH 1974 den ersten 6-reihigen, selbstfahrenden Zuckerrübenvollernter – ein Meilenstein der Landtechnik. Seitdem fahren die Holmer-Maschinen Kunden in über 45 Ländern auf der ganzen Welt zum Erfolg.
4.000 Zuckerrübenvollernter haben die Werkshallen in Eggmühl bereits verlassen. Das aktuelle Modell Terra Dos T4 ist unter anderem als „Maschine des Jahres2014“ und „Maschine des Jahres 2016“ ausgezeichnet worden und hält den Weltrekord im Rübenroden. Mit dem Rübenreinigungslader Terra Felis positioniert sich Holmer als Fullliner im Bereich der Zückerrübenernte- und -verladetechnik. Zudem setzt der Terra Variant als leistungsstärkstes Trägerfahrzeug der Welt insbesondere auf dem Gebiet der direkten Gülleeinarbeitung Standards.
Holmer prägt durch Fortschritt, Leidenschaft und Wertschätzung die Zukunft der Landwirtschaft und begeistert mit seinen Maschinen Kunden wie Partner.

Bild: Terra Felis 3 evo
Bildunterschrift: Der neue Rübenreinigungslader von Holmer: Terra Felis 3 evo. (Foto: Holmer)

Pressemitteilung
zur Übersicht