23.12.2023

Änderung der Haftpflichtversicherungspflicht für alle selbstfahrenden Arbeitsmaschinen bis 20 km/h

Der Bundestag hat die EU-Richtlinie zur Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung in nationales Recht umgesetzt und die Einführung einer neuen Kfz-Versicherungspflicht beschlossen. Ab dem Jahr 2025 muss für selbstfahrenden Arbeitsmaschinen und Stapler mit mehr als 6 km/h bis zu 20 km/h eine Kfz-Haftpflichtversicherung vorliegen. Eine Versicherung über die Betriebshaftpflicht entfällt.

Bundesverband Lohnunternehmen e.V. (BLU) und Bundesverband der Maschinenringe (BMR) haben im Herbst 2023 zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2021/2118 gemeinsam Stellung bezogen und vor allem auf das sehr gering Gefährdungspotenzial von SFA 20 im öffentlichen Straßenverkehr hingewiesen. Viele Fahrzeuge verlassen gar nicht das Betriebsgelände, werden im öffentlichen Straßenverkehr in der Regel mit markanten Lichtsignalen und Reflexionsflächen gekennzeichnet und oft von einem Fahrzeug begleitet.
BLU und BMR befürchten eine deutliche finanzielle Mehrbelastung durch die geplante Haftpflichtversicherungspflicht.

Ansprechpartner

Geschäftsführer BLU e.V.

Dr. Martin Wesenberg

Portlandstr. 24 | 31515 Wunstorf

05031-51945-25 wesenberg@lu-verband.de