Beruf & Bildung

Der Bundesverband der Lohnunternehmen

Handeln im Sinne der Mitglieder

Lohnunternehmer sind Unternehmer, die mit einem Unternehmen gewerbliche Dienstleistungen für andere Unternehmen erbringen.
Der entsprechende Prozess wird auch als Lohnverfahren bezeichnet. Oft wird der Begriff als Synonym für ‚landwirtschaftlicher Dienstleister‘ verwendet. Diese erledigen gegen Rechnung verschiedenste Arbeiten vor allem in der Außenwirtschaft land- oder Gebietskörperschaften (Gemeinde, Bundesland etc.) forstwirtschaftlicher Betriebe, zum Beispiel Ernte, Düngung, Pflanzenschutz und Bodenbearbeitung oder forstwirtschaftliche Arbeiten.

Lohnunternehmer werden dabei Teil einer Wertschöpfungskette. Sie werden aber nicht Eigentümer des Gutes, an dem sie die Dienstleistung erbringen (z. B. des Stoffes, den sie waschen, färben, spinnen, konfektionieren oder Ähnliches). Aus Sicht des Auftraggebers steht die Tätigkeit des Lohnunternehmers zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug („Make or Buy“). (Quelle: Wikipedia)


Der BLU Bundesverband Lohnunternehmen e.V. (kurz "BLU") ist die Dachorganisation der Lohnunternehmer und deren 12 angeschlossenen Landesverbänden sowie Landes- und Fachgruppen in Deutschland.

In Österreich sind Lohnunternehmer im VLÖ (Vereinigung Lohnunternehmer Österreich) organisiert.
In der Schweiz sind Lohnunternehmer eine Sektion im SVLT (Schweizerischen Verband für Landtechnik).

Zu den satzungsgemäßen Aufgaben des BLU gehört es, die Interessen des Berufsstandes der Lohnunternehmer bei den gesetzgebenden Körperschaften des Bundes, der Bundesbehörden und Organisationen sowie bei internationalen Einrichtungen wahrzunehmen. Er unterstützt die Tätigkeit der angeschlossenen Mitglieder und hat die Belange seiner Mitglieder zu fördern.

Bei einer direkten Mitgliedschaft gehören zu den erweiterten Aufgaben:

  • Fachliche, technische und wirtschaftliche Betreuung
  • Information der Mitgliedsbetriebe
  • Förderung des Erfahrungsaustausch untereinander
  • Förderung von Beruf und Bildung
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Dienststellen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Ministerien und Verbänden auf Bundes- und Landesebene
  • Beratung der Mitglieder bei Gesetzen, Verordnungen, Erlassen und Vorschriften
  • Vertretung der Interessen der Mitglieder in Fragen des Arbeits- und Tarifrechts
Ein Team von knapp 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Geschäftsstelle in Riehe bei Hannover berät die Mitgliedsbetriebe in allen Fragen ihrer täglichen Arbeit.

Auf der anderen Seite der Medaille prägt das Ehrenamt das Verbandsgeschäft. Ohne die Bindung zur Praxis fehlt die Durchschlagskraft der Argumente. Die Präsidien verstärken den Draht zu den Mitgliedsbetrieben und gewährleisten so den unternehmerischen Hintergrund bei allen Planungen und Maßnahmen des Verbandes. Der Zweck des Verbandes ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet.