Kopfabbildung Beruf & Bildung

Berufsausbildung zur Fachkraft Agrarservice

Eine moderne Ausbildung mit Perspektive

Das Berufsbild der Lohnunternehmer heißt seit 2005 Fachkraft Agrarservice (FAS). Der Beruf steht gleichberechtigt neben 13 anderen „Grünen Berufen“ und erlebt seit dem Startschuss eine stetige Aufwärtsbewegung. In einer fruchtbaren Kooperation arbeiten BLU, die Landwirtschafts-kammern und die zuständigen Stellen der Bundesländer mit den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen zusammen und stellen die notwendige hohe Qualität der Ausbildung sicher. Ausbildertagungen und vom BLU-Bildungswerk organisierte Lehrer-Workshops stellen sicher, dass der Bezug zur täglichen Lohnunternehmer-Praxis in die Lehrpläne eingeht.

Der Berufswettkampf der jahrgangsbesten Auszubildenden aus ganz Deutschland beweist jedes Jahr mit den Spitzenergebnissen der Teilnehmer die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges.

Die Ausbildung wird in 3 Schwerpunkte unteilt:

  • Pflanzenproduktion: Du lernst alles, was du von der Aussaat bis zur erfolgreichen Ernte wissen musst
  • Agrartechnik: Du lernst Landmaschinen führen, pflegen und reparieren
  • Dienstleistung: Du lernst alle wichtigen Dinge, wie Angebots- und Rechnungserstellung oder auch Finanzierung und Maschinenkalkulation
Literaturhinweise:



  • aid-Heft "Berufsbildung Fachkraft Agrarservice", aid Infodienst, www.aid.de



  • "Leitfaden Fachkraft Agrarservice", BLU e. V.



Hier geht’s weiter: