Kopfabbildung (Kopie) (Kopie) (Kopie) (Kopie) Beruf & Bildung

Zeitlicher Ablaufplan für eine Meisterprüfung

Am Beispiel des Prüfungsjahrgangs 2018 in Loccum; Prüfung durch die LWK Niedersachsen:

 Termin  Maßnahme
 bis 01. Juni 2016
  • Offizielle Anmeldefrist zur Meisterprüfung
 bis 01. Juli 2016
  • Zulassung der Meisteranwärter zur Meisterprüfung durch den Fachbereich 3.3 bzw. Bescheid über Nichtzulassung
 Mitte November 2016 bis
 Ende Februar 2017
  • Vorbereitungskurs des BLU in Blockform an der HVHS Loccum (1. Teil)
 Januar 2017
  • 2-wöchiger Lehrgang zum Prüfungsteil "Berufsausbildung und Mitarbeiterführung" (BAM) an einer Heimvolkshochschule (Rastede, Oesede, Barendorf, Goslar), ggf. verteilt auf 2 nicht zusammenhängende Wochen
  • Praktische Übungen zur Vorbereitung der Ausbildungssituation
 Ende Januar bis
 Ende Februar 2017
  • Schriftliche Prüfung "Berufsausbildung“ (Klausurarbeit, 150 Minuten)
  • Praktische Prüfung "Berufsausbildung": Durchführung einer Ausbildungssituation einschließlich Prüfungsgespräch (insgesamt bis zu 1,5 Stunden lt. VO)
  • Fallstudie „Mitarbeiterführung“
 Januar bis
 Februar 2017
  • Entwickeln von Vorschlägen für die Durchführung des Arbeitsprojekts
  • Konzeptionelle Vorbereitung des Arbeitsprojekts durch die Prüfungskandidaten
 März 2017
  • Zuordnung der Prüfungsausschüsse (AG, AN, LV) auf die Prüflinge (Regionalprinzip)
 März bis Mai 2017
  • Betriebsbesuch des Prüfungsausschusses (PA; mind. 2 Prüfer) auf den Betrieben der Meisteranwärter, Vorstellung des Arbeitsprojekts durch den Kandidaten
  • Offizielle Themenvergabe für das Arbeitsprojekt durch den PA bzw. die Geschäftsstelle im Auftrage des PA
 Mitte November 2017 bis
 Ende Februar 2018
  • Vorbereitungskurs des BLU in Blockform an der HVHS Loccum (2. Teil)
 15. Januar 2018
  • Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung zum Arbeitsprojekt
  • anschließend Weiterleitung an PA zur Bewertung
 Mitte bis Ende
 Februar 2018
 
  • Schriftliche Prüfung in den Prüfungsteilen
    - Pflanzenproduktion, Verfahrens- und Agrartechnik, Dienstleistungen
    - Betriebs- und Unternehmensführung (jeweils 3-stündige Klausurarbeit)
  • anschließend Vorbewertung durch Mitglieder des PA
 Anfang bis Mitte
 März 2018
  • Fremdbetriebsbeurteilung nach vorheriger Betriebsbesichtigung
  • Prüfungsgespräch zum Arbeitsprojekt
  • ggf. mündliche Ergänzungsprüfung zu den Klausuren
  • endgültige Notenfestlegung durch PA
  • Aushändigung der Prüfungszeugnisse bzw. Prüfungsbescheide (bei Nichtbestehen)
 Sommer 2018
  • Übergabe der Meisterbriefe anlässlich einer zentralen Feierstunde