Beruf & Bildung

Termine & Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen auf einen Blick




Die DeLuTa 2016 findet nicht mehr in Münster, sondern in Bremen statt. Für den Wechsel gab es gewichtige Gründe. Höhere Forderungen sowie das ausgeschöpfte Flächenpotential gaben letztendlich den Ausschlag.
 
Für Bremen sprechen die besseren Perspektiven: Mehr Platz in den Hallen, viele Sitzplätze im Bereich der Präsentationen und der Foyers, der Verzicht auf ein risikoreiches Außenzelt, über 2000 Parkplätze direkt vor der Tür, die zentrale Lage beim Hauptbahnhof, die Nähe zum historischen Markt von Bremen, viele Hotelzimmer in unmittelbarer Nähe. Das alles sind gute Bedingungen für eine erfolgreiche DeLuTa.
 
Eines ist klar: Die DeLuTa in Bremen wird anders. Durch die räumlichen Vorgaben und durch die Anordnung der Hallen kann nicht alles 1:1 umgesetzt werden. Dafür ergeben sich andere spannende Chancen und Möglichkeiten. Versprechen können wir Ihnen schon jetzt, dass das bewährte DeLuTa-Konzept erhalten bleibt.


Mit starker Unterstützung der Bremer Touristik werden wir Ihnen ein umfassendes Hotelangebot unterbreiten. Bremen hat 10.000 Betten in allen Preisklassen im Angebot. Engpässe sind deshalb nicht zu erwarten. 
 
Für uns ist die Herausforderung zur Neuausrichtung der DeLuTa spannend. Es gibt noch viel zu regeln und zu diskutieren. Wir freuen uns darauf, diese Aufgabe mit Ihnen zu gestalten.  

www.deluta.de
Arbeitsgruppe Kommunalarbeiten
Die Arbeitsgruppe Kommunalarbeiten treibt die Entwicklung der Lohnunternehmen voran, die ihr Dienstleistungsangebot zunehmend in den kommunalen Bereich verlagern oder erweitern. Ziel ist es, die technischen, fachlichen und rechtlichen Kenntnisse stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und zukünftige Entwicklungen vorherzusehen, um den Herausforderungen und Ansprüchen in diesem Bereich gerecht zu werden. Der Verband unterstützt die Mitglieder der AG Kommunalarbeiten auch auf politischer, rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Ebene. Die AG Kommunalarbeiten richtet sich an Mitglieder des Bundesverbandes Lohnunternehmen (BLU) e.V.
Wenn Sie noch kein Mitglied der AG Kommunalarbeiten sind, melden Sie sich bei uns und lassen Sie sich als Mitglied registrieren.

Thema:
Böden, Sedimente, Bankettschälgut – Erfassen – Bewerten – Verwenden
Herr Prof. Dr. habil. Jupp Kreutzmann
Der Vortrag befasst sich mit den grundsätzlichen Fragen zum Umgang mit Böden, Sedimenten und Bankettschälgut. Dazu gehört zunächst, was unter diese Begrifflichkeiten zu fassen ist, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Verwendung und Entsorgung. Dabei werden auch auf die Problematik zur Probennahme und auf Einzelfallentscheidungen eingegangen. Praxisbeispiele runden den Vortrag ab.
Bodenbearbeitungstechniken
Herr Jürgen Stehr
Stehr Baumaschinen stellt innovative Spezialmaschinen für den Straßen- und Tiefbau her. Die Verdichtungsspezialisten haben Techniken entwickelt, die deutschland- und europaweit patentiert sind. Herr Stehr wird uns Einblicke in seine Unternehmensphilosophie geben und darüber aufklären, was bei Bodenverdichtung maßgebend ist. Dabei wird er auch einen Teil seiner Maschinen vorstellen.
Workshop
Im Workshop - im Anschluss an den ersten Vortrag – werden die Vortragsthemen vertieft  und eigene Lösungswege erarbeitet. Welche Technik wird zur Bodenbearbeitung verwendet? Welche Vor – und Nachteile zeigen sich? Der Erfahrungsaustausch wird wieder an erster Stelle stehen. Ferner sollen Themen für das nächste Treffen 2017 ausgearbeitet werden.

Ansprechpartner:
Sebastian Persinski, Telefon: 05723 7497-90, E-Mail:

Sie sind, soweit eine Stornierung im Fall einer Nichtteilnahme nicht mehr möglich ist, zur Zahlung der Seminargebühr, sowie evtl. anfallender Kosten für Verpflegung und Übernachtung verpflichtet.

Zielgruppe: Mitglieder der AG Kommunalarbeiten
Referenten: Prof. Dr. habil. Jupp Kreutzmann, NORDUM Akademie GmbH & Co. KG, Rostock, 14.12. Nachmittags ca. 14-16 Uhr
Jürgen Stehr, Stehr Baumaschinen GmbH, Schwalmtal Storndorf, 15.12. – Vormittags ca. 9-11 Uhr
Termin: 14.12.– 15.12.2016, Beginn am 14.12. 12:00 Uhr mit Mittagessen, Ende am 15.12.2016 um 13:00 Uhr
Ort:"Zum Steinernen Schweinchen", Konrad-Adenauer-Str. 117, D - 34132 Kassel, Tel.: 0561/94048-0, www.steinernes-schweinchen.de
Seminarkosten: 270 € zzgl. MwSt. bei einer Mindest-TN-Zahl von 15 Personen.
Enthalten sind:
  • Tagesverpflegung am 14.12. und am 15.12.2016 (ohne abendliche Getränke)
  • Übernachtung mit Frühstück im EZ am 14.12.2016
Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Der Güterkraftverkehr auf der Straße nimmt eine zentrale Stellung bei der Beförderung von Gütern ein. Das gilt sowohl national als auch international. Es wird prognostiziert, dass sich der Straßentransport in Europa nahezu verdoppeln wird. Auf Deutschland bezogen könnte es eine Steigerung von ca. 30 % - 50 % ausmachen.

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 to zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Recht (Arbeitsrecht, Güterkraftverkehrsrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht)
  • Kaufmännische und finanzielle Verwaltung eines Betriebes
  • Fahrzeugkostenrechnung
  • Technische Normen und technischer Betrieb
  • Straßenverkehrssicherheit
  • Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr
  • Prüfungstest/Fallstudie
Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen (Teilnehmer/innen müssen über kaufmännisches Grundwissen verfügen)
Referent: Karl Würth, BBV Verkehr und Technik GmbH
Termin: 09.01.2017 – 13.01.2017, 09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ort: Infozentrum Landwirtschaftliche, Lehranstalten Triesdorf, Markgrafenstraße 12, 91746 Weidenbach
Seminarkosten: 600,00 € zzgl. MwSt. (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder).
Enthalten sind: 85,00 € für Lehrmittel.
Nicht enthalten sind: Tagesverpflegung (voraussichtl. 18,00 €/Tag), Übernachtung/Frühstück (voraussichtl. 37,00 €/Tag), Abendessen. Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
10. Januar 2017, Firma Claas, Paderborn
18. Januar 2017, LU von Meer, Euskirchen
Fa. Fliegl Agrartechnik GmbH (Produktion und Vertrieb von Landtechnik) - Bürgermeister-Boch-Str. 1 - 84453 Mühldorf am Inn - www.fliegl.com
Fa. ATECH Agrartechnik GmbH (Landmaschinenhandel und –reparatur) - Gewerbegebiet Nord 2 - 92355 Velburg - www.atech-velburg.de
Thema:
Der Güterkraftverkehr auf der Straße nimmt eine zentrale Stellung bei der Beförderung von Gütern ein. Das gilt sowohl national als auch international. Es wird prognostiziert, dass sich der Straßentransport in Europa nahezu verdoppeln wird. Auf Deutschland bezogen könnte es eine Steigerung von ca. 30 % - 50 % ausmachen.

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 t zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 t zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Recht (Arbeitsrecht, Güterkraftverkehrsrecht, Handelsrecht, Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht)
  • Kaufmännische und finanzielle Verwaltung eines Betriebes
  • Fahrzeugkostenrechnung
  • Technische Normen und technischer Betrieb
  • Straßenverkehrssicherheit
  • Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr
  • Prüfungstest/Fallstudie
Die Prüfung erfolgt bei der für Sie zuständigen Industrie- und Handelskammer. Bitte bemühen Sie sich um einen Prüfungstermin.

Arbeitsunterlagen
Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit!

Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebsleiter/innen (Teilnehmer/innen müssen über kaufmännisches Grundwissen verfügen)
Referent: Wolfgang Steinebrunner, kontakt@kaufmaennische-schulung.de
Termin: 16.01. – 20.01.2017, 08:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ort: Hotel Restaurant „Haus Große Kettler“, Bahnhofstraße 11, 49196 Bad Laer, www.haus-grosse-kettler.de
Seminarkosten: 600,00 € zzgl. MwSt. (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder).
Enthalten sind: 80,00 €/Tag für Lehrmittel.
Nicht enthalten sind: 33,00 €/Tag für Tagesverpflegung, 49,00 €/Übernachtung im EZ inkl. Frühstück, Abendessen. Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Herr Brettmeier ist vielen LU bereits von vergangenen Seminaren und Vorträgen bestens bekannt. Er vermittelt anschaulich und vor allem praxisnah Neues zu den Themen Steuerrecht, Unternehmensnachfolge und Lohnabrechnung. Durch seine Betreuung von aktiven Lohnunternehmen weiß er genau, welche Themen aktuell für uns interessant sind und wie wir reagieren können. Somit müssen wir hoffentlich in Zukunft nicht mehr diese Situation erleben:
„Wer nichts weiß, muss alles glauben.“
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Lernziele:
Der Lehrgang bereitet gemäß der Berufszugangs-Verordnung für Kfz über 3,5 t zGM auf die entsprechende Prüfung bei der zuständigen IHK vor. Nach dem Bestehen der Fachkundeprüfung kann der/die Teilnehmer/in gewerblichen Güterkraftverkehr mit Kfz über 3,5 t zGM national und auch international betreiben, wenn die erforderliche Transportgenehmigung bei der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde (Straßenverkehrsamt) beantragt wird.

Inhalte:
  • Wie verstehe ich die Auswertungen meines Steuerberaters?
  • Kalkulation, Finanzierung, Investition und moderne Planungsmethoden zur Vermeidung von Unternehmenskrisen
  • Arten der Betriebsprüfung und die korrekte Vorbereitung
  • Entscheidungskriterien bei der Wahl der Unterneh-mensrechtsform
  • Die neuen erbschaftsteuerlichen Regelungen
  • Praxishinweise zu Unternehmensnachfolge
  • Welche Ausgaben kann ich steuerlich in meinem Betrieb absetzen?
  • Welche Ausgaben können steuerlich anderweitig berücksichtigt werden?
  • Nettolohn-Optimierung – wie kann man Mitarbeiter mit steuerfreien Zuwendungen motivieren?
  • Besondere Beschäftigungsverhältnisse und was man dabei beachten sollte
Rahmenprogramm
Zum fachlichen Part gehört auch unbedingt der Austausch unter den anwesenden Kolleginnen & Kollegen. Viele kennen dies noch von den Steuer- und Unternehmertagen in Bad Fredeburg. Dafür wird am Abend des 19. Januar ein geselliges Beisammensein geplant. Die perfekte Lage des Hotels erlaubt uns den Besuch der historischen Altstadt von Bremen. Die Kosten für diesen Abend trägt jeder Teilnehmer selbst.

Ärgerlich….. dass wir Veranstaltungen wegen zu geringer Beteiligung absagen mussten. Wir konnten nicht wissen, dass Sie Interesse gehabt hätten! Deshalb unser Vorschlag: Bitte melden Sie sich bis zum 15.12.2016 an!

Zielgruppe: Lohnunternehmer/innen und Betriebslei-ter/innen
Referent: Volkmar W. Brettmeier, Vereid. Buchprüfer Steuerberater, Vogelsteller & Colleg.
Termin: 19.01.: 09:30 Uhr – 17:00 Uhr, 20.01.2017: 09:00 Uhr – 13:30 Uhr
Ort: Best Western Hotel zur Post, Bahnhofsplatz 11, 28195 Bremen, www.hotel-zurpost-bremen.de
Seminarkosten: 350,00 € zzgl. MwSt. bei 15 TN, 400,00 € zzgl. MwSt. bei mind. 12 TN, (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder)
Enthalten sind:Lehrmittel, Übernachtung im EZ/Frühstück, Tagesverpflegung
Nicht enthalten sind: Abendessen, Abendveranstaltung Seminarbeschreibung
Anmeldeformular
Thema:
Haben Sie häufig das Gefühl, dass Sie gestresst sind, aber die eigentlichen Aufgaben nicht geschafft haben? Bleibt am Ende des Tages immer noch ein Haufen Arbeit auf Ihrer To-Do-Liste? Dieses Training bietet Ihnen statt eines Patentrezeptes eine Anleitung für Ihr individuelles Konzept und Methodenvielfalt.

Lernziele:
  • realistische Planung
  • Prioritäten setzen
  • Zeitmanagement als Motivation nutzen
  • individuelles Zeitkonzept erstellen

Inhalte:
Zeitmanagement als individuelles Konzept
  • Zeitwahrnehmung
  • Ermittlung der Zeitanforderungen
  • unterschiedliche Zeittypen
  • Ziele finden, setzen, formulieren und erreichen
Grundlagen modernen Zeitmanagements
  • die Tools
  • Pareto, Eisenhower und die ALPEN
  • Ziele formulieren und erreichen
Aufgaben und Termine
  • Termine planen und setzen, Puffer
  • günstige Zeiten: Orientierung an der individuellen
Leistungskurve
  • Aufgaben bewältigen und delegieren
  • Aufschieberitis
Zeitdiebe und Zeitfallen
  • Umgang mit Störungen
  • Zeitfallen: Bermudadreieck-Schreibtisch
  • Motivation ist (fast) alles
Kommunikation optimieren
  • Mail: zwischen Segen und Fluch
  • Postbearbeitungsstrategien
  • vom Nicht-NEIN-sagen-können
Zielgruppe: Lohnunternehmer & Mitarbeiter
Referent: Dipl. Pädagogin Dagmar Friebel, Geschäftsführerin ChangePro
Termin: 09.02.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ort: Hotel  Restaurant Münnich, Heeremansweg 13, 48167 Münster, Telefon: 0251 6187-0
Seminarkosten: 200,00 € zzgl. MwSt. bei 8 TN, 170,00 € zzgl. MwSt. bei mind. 12 TN, (50 % Zuschlag für Nichtmitglieder)
Enthalten sind: Lehrmittel, Tagesverpflegung Seminarbeschreibung
Anmeldeformular