Beruf & Bildung
17.01.2017

Feldhäcksler jetzt nachrüsten

Die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft (LBG) unterstützt ihre Versicherten mit einem finanziellen Anreiz, wenn sie ihren Feldhäcksler unter bestimmten Voraussetzungen sicherheitstechnisch nachrüsten.

Um Unfälle bei Störungsbeseitigungen an Feldhäckslern zu vermeiden, führte die LBG intensive Gespräche mit Herstellern, Anwendern und Verletzten. Nun gelang ein wichtiger Schritt: Für ältere Feldhäcksler werden von den Herstellern Claas und Krone seit Sommer 2016 Nachrüstlösungen für eine höhere Sicherheit angeboten. Versicherte der LBG, die sich für eine solche Nachrüstung der genannten Firmen entscheiden, werden von der SVLFG mit 500 Euro pro Unternehmen pro Jahr unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer regional zuständigen Aufsichtsperson.

Nicht nur der jüngste schwere Unfall am Feldhäcksler macht den Handlungsbedarf deutlich: Der Feldhäcksler stoppte plötzlich automatisch, da der Metalldetektor ein Hufeisen erkannt hatte. Im Folgenden kam es zu einer Verstopfung im Gutflusskanal. Um die Verstopfung zu beseitigen, öffnete der 18-jährige Fahrer den Wartungsraum sowie den unteren Grasdeckel zwischen Messer- und Beschleunigungstrommel. Entgegen der Unfallverhütungsvorschriften stellte er den Gesamtantrieb nicht ab, so dass während der Entstörung Motor und Häckselorgane im Standgas weiter liefen. Als der gelernte Landmaschinenmechaniker in den Gutflusskanal hineingriff, um die Verstopfung zu beseitigen, wurde seine rechte Hand vom Wurfbeschleuniger erfasst und amputiert. Der Schwerverletzte hatte trügerischerweise angenommen, dass durch das automatische Abschalten des Erntevorsatzes mittels Sitzkontaktschalter auch die Häckseltrommel abgeschaltet wird. Außerdem verließ er sich auf den sogenannten Nachlaufindikator, der den Nachlauf der Häckseltrommel durch akustische Signale anzeigt. Die Signale sind jedoch aufgrund der eingeschalteten Häckselorgane nicht aktiviert worden.

Betriebsanweisung und Checklisten zum Thema Feldhäcksler finden Sie im Internet unter www.svlfg.de > Prävention > Fachinformationen von A – Z > F > Feldhäcksler.

SVLFG

 
Bildquelle: www.svlfg.de 


zur Übersicht