Beruf & Bildung
12.12.2016

Verabschiedung von Alfred Schmid als BLU-Geschäftsführer

Ein erfülltes Berufsleben

In Rahmen des DeLuTa-Unternehmerabends am vergangenen Donnerstag ist Alfred Schmid nach 17 Jahren als Geschäftsführer des BLU auf der DeLuTa in Bremen feierlich von BLU-Präsident, Klaus Pentzlin, verabschiedet worden. Mit Beginn seines Rentenalters hatte er diese Aufgabe bereits im Juli letzten Jahres an seinen Nachfolger, Dr. Martin Wesenberg, übergeben und sich nur noch auf die Geschäftsführung der LU Lohnunternehmer Service GmbH konzentriert. Die GmbH ist unter anderem für die Durchführung der DeLuTa verantwortlich.  

Es sei nun an der Zeit, neue Dinge in Angriff zu nehmen, so Schmid. Damit sei aber nicht sofort Schluss. Schmid bleibe zunächst Geschäftsführer der LU-Service GmbH. Ebenso wird er der DeLuTa (Deutsche Lohnunternehmer-Tagung) als Berater erhal-ten bleiben. Das Konzept hat er nicht nur entwickelt, sondern über die Jahre zu einer äußerst erfolgreichen Tagung für Lohnunternehmer, Mitarbeiter und Fördermitglieder ausgebaut. Der Besuche der DeLuTa ist ein Muss für die gesamte Branche. In diesem Jahr war die DeLuTa erstmals in Bremen. Mit 12.500 Besuchern auf 20.000 qm Hallenflächen wurde ein weiterer Schritt in der Erfolgsgeschichte dieser über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Tagung gelegt. 

Seit dem 1. Juli 2015 hat Dr. Martin Wesenberg alleinverantwortlich die Geschäftsführung des BLU übernommen. In seiner neuen Führungsaufgabe sieht Dr. Wesenberg eine große fachliche und persönliche Herausforderung. Der Lohnunternehmerverband werde seine Mitgliedsbetriebe in ihrer individuellen Entwicklung begleiten und neue Chancen bzw. Potenziale aufzeigen.
 
Julia Guttulsröd

zur Übersicht