Beruf & Bildung
07.11.2016

Offene Forderungen im Blick – Strategien des Mahnwesens

Die Getreideernte ist abgeschlossen und die Rechnungen sind verschickt - nur der Zahlungseingang lässt auf sich warten. Das Problem der offenen Forderung ist ein Ärgernis, das viele Lohnunternehmen plagt. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten kommt so mancher Landwirt auf die Idee, den Lohnunternehmer als Bank zu missbrauchen.

Hinweis:
Das Lesen diese Artikels ist Verbandsmitgliedern vorbehalten. Wenn Sie Mitglied sind, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen.

Sind Sie Nichtmitglied und an einer Mitgliedschaft interessiert, schicken Sie uns eine Nachricht.

zur Übersicht