Beruf & Bildung
14.12.2016

Miteinander reden, Achtsamkeit und gegenseitiges Verständnis im Straßenverkehr

Das ist die Botschaft der vom Bundesverband der Maschinenringe (BMR), des Deutschen Bauernverbandes (DBV) sowie des Bundesverbandes der Lohnunternehmer (BLU) initiierten Verkehrssicherheits-Kampagne. Der BLU wird diese Kampagne im Rahmen seiner bundesweiten, bereits seit 2015 erfolgreich laufenden Initiative „Profis mit Rücksicht: 10 Punkte für Image & Akzeptanz“ einbinden und kommunizieren.

Die größten landwirtschaftlichen Organisationen rufen mit dieser Aktion sowohl die landwirtschaftlichen Verkehrsteilnehmern als auch alle am öffentlichen Straßenverkehr Beteiligten zu mehr Achtsamkeit und gegenseitigem Verständnis auf. In viralen Videospots werden die großen Gefahren von landwirtschaftlichen Maschinen im Straßenverkehr thematisiert.
Gerade mit der Leistungsfähigkeit moderner Landtechnik hat auch die Größe der Fahrzeuge und Maschinen zugenommen, eine zusätzliche Gefahrenquelle im Straßenverkehr. Besonders zur Erntezeit werden Situationen mit landwirtschaftlichen Transportfahrzeugen auch als Ärgernis und Belästigung empfunden. Neben der Sensibilisierung der Landwirtschaft soll deshalb auch Verständnis und Toleranz bei der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit des Einsatzes der Landtechnik im Straßenverkehr geweckt werden.

Neben dem Fokus auf ein rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr greift die BLU-Initiative noch weitere Punkte auf, wie etwa die Vermeidung von Arbeiten an Sonn- und Feiertagen sowie die Einhaltung der Nachtruhe durch gute innerbetriebliche Organisation. Ebenso setzen die Profis der land- und forstwirtschaftlichen Dienstleistungen auf gut ausgebildete und versierte Mitarbeiter. Denn um die Vorteile von moderner Technik zu nutzen und diese sicher zu bedienen, sind KnowHow und Erfahrung notwendig.   

Im Sinne der BLU-Initiative werden also mit der Veröffentlichung des ersten viralen Spots Aspekte der Verkehrssicherheit wie „angepasste Geschwindigkeit“, „veränderte Witterungsverhältnisse“ aber auch das Thema „mangelhafte Beleuchtung“ der Verkehrsteilnehmer angesprochen und thematisiert.

Neugierig geworden? Den ersten Spot finden Sie ab sofort auf unserer Internetseite unter www.lohnunternehmen.de, im BLU eigenen YouTube Kanal oder auf der Facebook-Seite.

 

Julia Guttulsröd


zur Übersicht