Beruf & Bildung
17.03.2016

AFB-Workshop

Lösungen zur Arbeitszeitregelungen für Mitarbeiter und Betrieb

Zu diesem aktuellen Thema haben sich am 15.03.2016 über 20 Vertreter der Anerkannten Fachbetriebe (AFB) zu einem Tages-Workshop in Riehe getroffen.

Eingeleitet wurde der Workshop mit einer kurzen Beschreibung der gültigen gesetzlichen Regelungen. LU Service GmbH-Geschäftsführer Alfred Schmid und BLU-Rechtsreferent Sebastian Persinski brachten die Problematik auf den Punkt: Die Vorgaben nach dem Arbeitszeitgesetz sind nicht neu, aber mit dem Mindestlohngesetz (MiLoG) ist vermehrt mit Kontrollen zu rechnen. Ein für Lohnunternehmer passendes Gesetz wird es nicht geben. Deshalb gilt es, neue Ideen zu entwickeln.

Ein Ziel des Workshops war es, praxisgerechte und rechtssichere Lösungen im Bereich der Arbeitszeiten und der betrieblichen Abläufe zu erarbeiten. Intensiv bearbeiten und mit eigenen Erfahrungen aus den Unternehmen belegt wurden die Themenfelder:
  1. Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung
  2. Arbeitsproduktivität
  3. Betriebliches und soziales Umfeld, das Verhalten der Mitarbeiter, sowie Lohn- und Lohnersatzlösungen
Schnell wurde deutlich, dass es kein Patentrezept gibt. Jeder Lohnunternehmer muss für sich eine Linie finden, die Arbeitszeiten zu optimieren und die betrieblichen Abläufe besser zu gestalten. Die Teilnehmer konnten durch den offenen Erfahrungsaustausch viele neue Eindrücke und Ideen sammeln.    

Julia Guttulsröd

zur Übersicht